Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Minderjährige bekommen in Hannover zu leicht Alkohol
Hannover Aus der Stadt Minderjährige bekommen in Hannover zu leicht Alkohol
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 23.05.2013
Minderjährige kommen in Hannover noch immer leicht an Alkohol. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

In 21 von 52 Verkausstellen wurde den Jugendlichen unerlaubterweise Alkohol verkauft. Die Polizei wertet das Testergebnis dennoch als positiv.

Besonders einfach wird es Minderjährigen offenbar in Supermärkten und Tankstellen gemacht. Die Hälfte der 26 Supermärkte verließen die eingesetzten Testkäufer mit hochprozentigem Alkohol in der Einkaufstasche. Noch schlechter war die Quote bei den Tankstellen: In vier von sechs Fällen konnten sich die Jugendlichen dort mit Spirituosen eindecken. Bei den 20 überprüften Kiosken liefen die Testkäufer dagegen in den meisten Fällen auf. Nur viermal erhielten die Minderjährigen hier Hochprozentiges. Gegen die achtlosen Verkäufer wird ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Ihnen droht ein Bußgeld von bis zu 3000 Euro.

„Die geringen Verkäufe seitens der Kioske waren vorbildlich“, sagt Polizeisprecherin Anja Gläser. Bei Supermärkten und Tankstellen gebe es aber Nachbesserungsbedarf. Für die Polizei endete der jüngste Test mit einem positiven Gesamtergebnis, weil mit 40 Prozent weniger als die Hälfte der Testkäufe erfolgreich waren. Im Vergleich zu der Versuchsreihe im Februar diesen Jahres ist das allerdings ein Abwärtstrend. Damals lag die Quote bei rund 27 Prozent. Seit Oktober 2012 lag das Ergebnis in allen vier aufeinanderfolgenden Kontrollen bei unter 50 Prozent. Die Polizeidirektion Hannover kündigte am Donnerstag weitere Testkäufe in Kooperation mit der Stadt an.

Christian Link