Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Modedesign-Studenten stricken in Hannovers City
Hannover Aus der Stadt Modedesign-Studenten stricken in Hannovers City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 24.04.2017
50 Studenten strickten in Hannovers City
50 Studenten strickten in Hannovers City Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Die Studenten der Hochschule Hannover (HsH) wünschen sich mehr Nachhaltigkeit in der Mode. Dafür sind rund zwei Dutzend von ihnen am Montag strickend auf die Straße gegangen. „Wir wollen zeigen, dass man durch Mode einen großen Teil der Welt zum Guten verändern kann“, sagte Organisatorin und Strickdesignerin Vivien Mirovsky.

50 Studenten der HsH waren am Montag mit dem "Wollator" strickend in der Stadt unterwegs

Die Aktion gehört zu den Fashion Revolution Days – ausgerufen, nachdem beim Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch viele Angestellte ums Leben gekommen waren. Um daran zu erinnern, wollten die Studenten Passanten in Hannover auf Nachhaltigkeit in der Mode aufmerksam machen. Mit dabei: ein „Wollator“. Die mobile Konstruktion vereint Handstrickgerät und Wollhaspel – durchaus ein Hingucker. Vor dem Kaufhaus der Modekette Primark – beliebt, aber auch bekannt für billigste Preise und eine gewisse Ignoranz gegenüber Nachhaltigskeitsfragen – sprachen die Studenten Fußgänger an und trafen durchaus auf Sympathie für ihr Anliegen. Zur Belohnung fürs Zuhören verteilten Studentin Helene Bierstedt und ihre Kommilitonen Strickanleitungen. mb

Linda Tonn 27.04.2017