Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Tatverdächtige im Mordfall Aleksandr B. in U-Haft
Hannover Aus der Stadt Tatverdächtige im Mordfall Aleksandr B. in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 15.11.2015
Aleksandrs B. wurde im September tot in einem Wäldchen in Bothfeld gefunden. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Eine rechtsmedizinische Untersuchung hatte ergeben, dass der 36-Jährige B. an den Folgen multipler Verletzungen, beigebracht durch stumpfe Gewalt, gestorben war.

Die Polizeidirektion Hannover setzte eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung und Überführung des oder der Täter führen.

Anzeige

Zeugenhinweise aus dem Obdachlosenmilieu und DNA-Spuren der beiden Männer an den am Tatort sicher gestellten, mutmaßlichen Tatwerkzeugen brachten jetzt den Durchbruch bei den Ermittlungen gegen die beiden Tatverdächtigen.

In Bothfeld ist Anfang September 2015 die Leiche eines 36 Jahre alten Mannes entdeckt worden. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Hannover am vergangenen Freitag Haftbefehl gegen das Duo, das ohne festen Wohnsitz war. Beide waren zusammen mit einem 20 Jahre alten Begleiter zu Beginn der Ermittlungen zunächst als Hinweisgeber aufgetreten und hatten angegeben, ihren Bekannten Aleksandrs B. am 7. September leblos aufgefunden zu haben.

Bei einer Personenkontrolle vor dem Hauptbahnhof nahmen Beamte der Bundespolizei am Freitag gegen 17:35 Uhr zunächst den 36-Jährigen fest. Als der 35-jährige Bekannte in der Wache am Hauptbahnhof nach seinem Begleiter fragte, wurde auch er festgenommen.

Gegen beide ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt wegen des Verdachts des Totschlags. Sie befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft und wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

r.

15.11.2015
Aus der Stadt Verkostung in Hannover - Trinken wie bei Loriot
Andreas Schinkel 14.11.2015
Michael Zgoll 14.11.2015