Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt NDR zieht sich vom Plaza Festival zurück
Hannover Aus der Stadt NDR zieht sich vom Plaza Festival zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 11.05.2017
Findet in diesem Jahr ohne NDR statt: das Plaza-Festival.
Findet in diesem Jahr ohne NDR statt: das Plaza-Festival. Quelle: Tim Schaarschmidt/Archiv
Anzeige
Hannover

„Einige Textpassagen des Songs ‚Marionetten‘ aus dem neuen Album der Söhne Mannheims passen einfach nicht zu NDR 2. Die Erklärungen der Band hierzu haben uns nicht überzeugt“, begründete NDR-Programmchef Torsten Engel die Entscheidung.

25.000 Menschen feierten auf der Expo-Plaza beim Plaza Festival 2016 ihre musikalischen Lieblinge. Den Anfang beim machten am Glasperlenspiel und Joris. Am Abend spielten noch Sarah Connor, Rea Garvey und The Boss Hoss.

„Das Plaza-Festival in Hannover liegt uns sehr am Herzen. Gerade aus diesem Grund haben wir uns die Entscheidung nicht leicht gemacht und die Stellungnahmen der Künstler abgewartet“, sagte Engel. Zwar stehe es Künstlern frei, Songs und Texte ihres Geschmacks zu produzieren und zu veröffentlichen, allerdings könne sich NDR 2 auch die Freiheit nehmen, sich mit Texten wie „Marionetten“ nicht durch eine Präsentation gemein zu machen.

In dem Lied werden Politiker unter anderem als „Hoch- und Volksverräter“ bezeichnet und es wird zu Gewalt aufgerufen: „Wenn ich so einen in die Finger krieg, dann reiß ich ihn in Fetzen!“ Deshalb hatten hannoversche Kulturpolitiker die Absage des Auftritts des Künstlers beim Plaza Festival des NDR Ende Mai gefordert.

Robbie Williams kommt, Helene Fischer kommt, Bryan Adams kommt, Zucchero, Westernhagen, Coldplay, Depeche Mode, Guns n’ Roses, System of a Down – alle treten in Hannover auf, dazu kommen die Plaza-Festivals, bei denen 25.000 Besucher pro Tag feiern werden.

Veranstalter Hannover Concerts bedauere die Absage des NDR, gehe aber davon aus, dass die Zusammenarbeit im nächsten Jahr fortgeführt wird. Eine Absage an die Söhne Mannheims komme für den Veranstalter allerdings nicht in Frage. „In Deutschland sind künstlerische und Meinungsfreiheit verbrieft. Dazu stehen auch wir als Konzertveranstalter“, teilte Hannover Concerts mit.

Als Veranstalter müsse Hannover Concerts zudem den bereits vor Veröffentlichung des Liedes geschlossenen Vertrag erfüllen. „Zudem wurde „Marionetten“ auf der aktuellen Tour bisher nicht gespielt. Daher gehen wir davon aus, dass er auch beim Plaza Festival nicht Bestandteil des Programms sein wird.“ An weiteren Diskussionen zu dem Auftritt werde sich Hannover Concerts nicht beteiligen.

Die bereits ausverkaufte „N-JOY Starshow“ am Sonnabend, 27. Mai, des jungen NDR Programms findet wie geplant statt.

sbü/lis