Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Nachbar klingelt mit Pistole in der Hand
Hannover Aus der Stadt Nachbar klingelt mit Pistole in der Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.03.2017
Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Die Beamten rückten mit schwer bewaffneten Spezialkräften (SEK) nach Marienwerder aus. Das SEK musste allerdings nicht eingreifen. Die Polizei riegelte den Wohnblock ab und suchte nach dem Mann mit der Pistole. Er hatte den Stadtteil aber bereits verlassen und war zu seiner Arbeitsstelle nach Hannover aufgebrochen. Dort nahm die Polizei den Mann später fest und brachte ihn wieder nach Marienwerder.

Ein Großeinsatz der Polizei hat am Morgen die Bewohner des Stadtteils Marienwerder aufgeschreckt. Die Beamten riegelten gegen 8 Uhr einen Häuserblock ab. Ein 28-jähriger Mann wurde festgenommen: Er hatte mit einer Pistole in der Hand bei seinen Nachbarn geklingelt.

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten sie zwei Gaspistolen sicher. Der 28-Jährige muss sich wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten, „weil ihm die Legitimation zum Führen dieser Waffen fehlt“, sagte ein Behördensprecher. Nach seiner Befragung auf der Wache wurde der 28-Jährige wieder entlassen.

Anzeige

Obwohl er mit der Pistole nicht gedroht hatte, rückte die Polizei vorsorglich mit dem Spezialeinsatzkommando an.

tm

27.02.2017
Aus der Stadt Bahn will Entscheidung fällen - Geht es am Hauptbahnhof endlich voran?
Bernd Haase 26.02.2017
Bernd Haase 26.02.2017
Anzeige