Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Die Nacht der Pferde begeistert 3500 Menschen 
Hannover Aus der Stadt Die Nacht der Pferde begeistert 3500 Menschen 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:31 09.12.2017
Highlight der Messe Pferd und Jagd: Die lange Nacht der Pferde 2017.
Highlight der Messe Pferd und Jagd: Die lange Nacht der Pferde 2017. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

 Es geht um spektakuläre Akrobatik, präzise Dressur oder waghalsige Galopps – am Ende fasziniert aber vor allem das grenzenlose Vertrauen und das blinde Verstehen zwischen Mensch und Tier, Pferd und Reiter. Die spektakuläre „Nacht der Pferde“ begeisterte am Freitagabend auf der Messe Pferd undJagd 3500 Zuschauer.

Sie ist das Highlight der Pferd und Jagd Messe: Die Nacht der Pferde. Die Gala mit spektakulären Showhighlights rund um die großen Vierbeiner begeisterte auch in diesem Jahr wieder 3500 Menschen am Messegelände.

350 Tonnen Sand wurden in der Messehalle 25 am Freitagabend ordentlich aufgewirbelt. Das Spektakel lockte wie in jedem Jahr zahlreiche Pferdeliebhaber an.

Bei der Eröffnung der Show stand ausnahmsweise aber kein Pferd im Vordergrund, sondern der Falke der französischen Künstlergruppe Vol Libre, der frei durch die Messehalle über die Köpfe der Gäste segelte.

Die Vielfalt des Abends beeindruckte das Publikum. Die Voltigier-Athleten „Brüsewitz-Brüder“ präsentierten wagemutige Kunststücke auf ihren Pferden, und die Französin Anne-Gaëlle Bertho bewies, wie viel Vertrauen zwischen Mensch und Tier bestehen kann, indem sie auf ihrem Hengst ohne Sattel und Zaumzeug über die Hindernisse sprang.

Die Escuadra Equestre Palmas de Penaflor aus Chile jagte in rasendem Tempo durch die Halle. Sie beeindruckte nicht nur mit eindrucksvollen Drehungen und traditionellen chilenischen Kunststücken, sondern auch mit exotischen Kostümen und professionellen Tänzerinnen.

Elegant präsentierte sich der glänzend schwarze Dressurhengst des Niedersächsischen Landgestüts Celle mit seiner Reiterin. Für die Artisten und Pferde war der Abend allerdings nur der erste Part. Am Sonnabend folgt die zweite Show am Messegelände. Für Kurzentschlossene sind aber nur noch wenige Restkarten zu haben.

Von Johanna Kruse