Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Nele Kohrs ist weiter bei „The Voice of Germany“
Hannover Aus der Stadt Nele Kohrs ist weiter bei „The Voice of Germany“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 01.11.2012
Sängerin Nele Kohrs hat es bei "The Voice of Germany" eine Runde weiter geschafft. Quelle: SAT.1/ProSieben/Richard Hübner
Hannover

Mit „People help the People“ der Popsängerin Birdy überzeugte sie gestern Abend Xavier Naidoo, Mitglied der prominenten Jury, und darf nun in seinem Team mit anderen Kandidaten für die nächsten Auftritte Stimme und Bühnenpräsenz trainieren. In der aus 17 Teilnehmern bestehenden Gruppe leistet sie Vinh Khuat Gesellschaft, der es schon vergangene Woche in Naidoos Team schaffte. Die Südstädterin Laura Buschhagen wird von Nena gefördert – und heute zeigt sich, ob auch Evi Lancora, der vierten Hannover-Kandidatin, der Einzug in eines der Teams gelingt.

Die Kandidatin Nele Kohrs:

Lange blonde Haare sind das Markenzeichen von Nele Kohrs. In ihrer Hauptrolle als rothaariges Phantasiewesen Sams in der Musicalproduktion „Eine Woche voller Samstage“ am Theater für Niedersachsen (TfN) trägt sie jedoch eine Perücke.

Ende November ist Premiere im Stadttheater in Hildesheim, der Geburtsstadt der 27-Jährigen. „Ich habe mich total gefreut, als die Anfrage vom TfN kam. Ich bin ja keine ausgebildete Musicalsängerin“, sagt sie. Allerdings kann Kohrs andere Referenzen vorweisen: Die Lindenerin ist mit ihrer damaligen Band schon im Vorprogramm bekannter Künstler wie den irischen Corrs, Westlife oder Richard Marx aufgetreten. Außerdem hatte sie 2002 und 2004 bei Nachwuchswettbewerben des Radiosenders ffn jeweils den zweiten Platz erreicht. Jazz und Soul hat Kohrs ebenso schon gesungen wie HipHop. Alle Musikstile, mit denen sie zu tun hatte, beeinflussten heute auch ihre Arbeit als Songschreiberin, sagt die gelernte Friseurin, die als Teilzeitkraft bei der hannoverschen Friseurkette Coupers arbeitet. „Selbst zu schreiben ist mir sehr wichtig“, sagt Kohrs, die inzwischen hauptsächlich auf Deutsch textet.

ste

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Fanrandale beim DFB-Pokalspiel zwischen Hannover 96 und Dynamo Dresden schlägt die Deutsche Fußball-Liga (DFL) Alarm. „Das Stadionerlebnis darf für alle kein Ort des Schreckens werden, auch nicht für Polizisten“, sagte der designierte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig am Donnerstag.

04.11.2012

Achteinhalb Kilometer Lichterketten, 12.000 Lichtbälle, 114 Sternschnuppen, 250.000 Lichtpunkte – die Hannoveraner können sich in der Adventszeit auf eine besonders schöne Illumination ihrer Innenstadt freuen. Nach 27 Jahren hat die bisherige Weihnachtsbeleuchtung ausgedient. 

04.11.2012

Zum ersten Mal seit 1999 muss die Stadt ihr Konto nicht überziehen und landet sogar im Plus – zumindest für ein paar Tage.

Andreas Schinkel 04.11.2012