Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Netto-Markt an der Wallensteinstraße mit Schusswaffe überfallen
Hannover Aus der Stadt Netto-Markt an der Wallensteinstraße mit Schusswaffe überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 15.06.2018
Der Täter bedrohte die Netto-Angestellte mit einer Schusswaffe. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Ein Unbekannter hat am Freitagmorgen den Netto-Discounter an der Wallensteinstraße überfallen. Der Räuber gab gegen 8.15 Uhr zunächst vor, Zigaretten kaufen zu wollen. „Nachdem ihm die Kassiererin die Packung gegeben hatte, bedrohte der Räuber sie mit einer Schusswaffe“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak. Der Täter forderte Geld und floh anschließend mit der Beute aus dem Discounter. Die sofortige Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos.

Der Gesuchte ist etwa 1,75 Meter groß und sprach Hochdeutsch. Während des Überfalls trug der Mann einen roten Pullover, eine Jeans und eine Mütze. Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer (05 11) 109 55 55.

Anzeige

Darüber hinaus prüft die Polizei, ob der Räuber möglicherweise auch für eine weitere Tat verantwortlich ist. Bereits Ende Mai wurde ebenfalls eine Netto-Filiale in Misburg-Nord überfallen. Auch hier bedrohte der hochdeutsch sprechende Täter die Angestellte mit einer Schusswaffe und erbeutete Bargeld. Am Freitag veröffentlichten die Ermittler ein Phantombild des mutmaßlichen Räubers aus Misburg.

Von Peer Hellerling