Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Viel Bewegung in der Osterstraße
Hannover Aus der Stadt Viel Bewegung in der Osterstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 10.08.2013
Von Juliane Kaune
Neue Geschaefte in der Osterstrasse: Rasmus Christoffersen von BoConcept Quelle: Michael Wallmüller
Hannover

Bisher hat Rasmus Christoffersen in Hamburg gelebt und gearbeitet. Nun ist der dänische Geschäftsmann nach Hannover gezogen, um hier seinen neuen Job anzutreten, und er ist überzeugt, dass es die richtige Entscheidung war. „Der Standort stimmt“, sagt Christoffersen, der die erste hannoversche Filiale des dänischen Designmöbelhändlers BoConcept leitet. Sie wird am 15. August in der Osterstraße 26 ihre Türen öffnen. Nach dem Auszug des Fachhändlers Golf House, der aufs Hanomag-Gelände gewechselt ist, standen die Räume in dem Eckhaus nicht lange leer. „Wir haben einige Zeit nach einem passenden Ladenlokal in der City von Hannover gesucht - die Lage hier ist ideal“, sagt Christoffersen, der bald auf zwei Etagen mit zusammen rund 500 Quadratmetern Wohnwaren verkaufen wird.

Nicht nur die BoConcept-Handelskette, die in 19 weiteren deutschen Großstädten Filialen betreibt und für ihr hochwertiges, aber nicht zu kostspieliges Angebot bekannt ist, bringt frischen Wind in den südlichen, von Autos befahrenen Teil der Osterstraße. Im März war bereits das renommierte Auktionshaus Kastern in die früheren Räume der Spielbank an der Ecke Baringstraße eingezogen. Nun tut sich nach langem Stillstand endlich auch wieder etwas im Parkhaus der Union Boden - abgesehen von den täglichen Ein- und Ausfahrten der Autos.

In den seit einem Jahr leer stehenden Gastronomieräumen in dem Parkhausgebäude werkeln die Handwerker im Auftrag von John Kandy. Der Geschäftsmann aus Sri Lanka will dort am 17. August das Lokal Joka eröffnen. Mit ehrgeizigem Konzept: „Vom Frühstück bis zum Mitternachtscocktail bieten wir alles an.“ Eine wechselnde Mittags- und Abendkarte gehört ebenso zum Konzept wie Kaffeeausschank und Kuchenauswahl. In den späteren Abendstunden soll der Sitzbereich zur Tanzfläche werden. Dem Betonambiente des Parkhauses will Kandy, der auch eine Herrensauna in der Otto-Brenner-Straße betreibt, eine neu gestaltete Außenterrasse samt bunter Beleuchtung entgegensetzen. Dass seine zwei Vorgänger am gleichen Standort nach kurzer Zeit wieder aufgaben, schreckt ihn nicht.

Es sei von Vorteil, dass in direkter Nachbarschaft nun auch wieder die Bowlingbahn in Betrieb gehe, meint Kandy. Das werde diesen Teil der Straße spürbar beleben. Bereits seit Frühjahr 2011 ist die Freizeitanlage in dem Parkhaus geschlossen. Erst gab es einen Rechtsstreit mit dem bisherigen Pächter, dann gelang es der Union Boden lange nicht, einen Nachfolger zu finden. „Das haben wir jetzt geschafft“, sagt Geschäftsführer Dieter Cordes. „Noch vor Weihnachten“ sollten die Bowlingkugeln wieder rollen. Nach seinen Worten investieren das städtische Unternehmen und der neue Betreiber gemeinsam in den Umbau.

„Hier ist viel in Bewegung, das ist ein gutes Zeichen“, sagt Timur Tekkal. Der 32-Jährige wird noch in diesem Monat mit seinem Schwager und Geschäftspartner in der Osterstraße mit dem ersten eigenen Lokal an den Start gehen. In den Räumen neben dem alteingesessenen Kinderbekleidungsgeschäft Werner und Werner - wo bisher das Bistro Caféto zu finden war - eröffnen beide Jungunternehmer eine Filiale der Franchisekette Dean & David. Im Angebot sind leichte, frisch zubereitete Gerichte aus regionaler Produktion; im Untergeschoss gibt es eine Sportsbar, in der die über Sky ausgestrahlten Bundesligaspiele von Hannover 96 zu sehen sind. Gastronomieerfahrung bringt Ferhan Ekinci, der zweite aus dem Betreiberduo, mit: Er ist der Sohn von Feyzi Ekinci, der das Restaurant Aresto am Leineufer betreibt und auch alle Jahre wieder beim Maschseefest dabei ist. Tekkal fiebert bereits der Eröffnung des Neubaus entgegen, in den die Deutsche Hypo im nächsten Jahr einziehen wird. Das 50 Millionen Euro teure Gebäude entsteht in einer Baulücke in der Osterstraße. „Das liegt gegenüber, dann werden sicher viele Mitarbeiter bei uns essen gehen“, hofft der Jungunternehmer.

Andreas Wienecke freut sich ebenfalls auf den fertigen Bürokomplex in der Nachbarschaft. „Das ist auch architektonisch eine Bereicherung für die Osterstraße“, findet der Hotelier, der dort Ende 2009 das 100-Betten-Haus Thüringer Hof übernommen hat. Nach eigenen Angaben hat er seitdem rund 1,25 Millionen Euro in Umbau und Sanierung des Hotels gesteckt. Und das, sagt er, sei schließlich ein deutliches Zeichen für das Potenzial des Standortes.

Aus der Stadt Heute startet die Schule - Unterricht im Container

Die Ferien sind am Donnerstag endgültig zu Ende, und etliche Kinder finden sich in ihrer Schule in ungewohnter Umgebung wieder. In insgesamt sieben Grundschulen läuft der Unterricht dieses Schuljahr zum Teil in sogenannten mobilen Klassenräumen, auch Container genannt. Für die kurzfristige provisorische Erweiterung gibt es mehrere Gründe.

Bärbel Hilbig 10.08.2013

Prozesseröffnung im Maschsee-Mordfall und alles Wissenswerte zum Besuch des Dalai Lama in Hannover: HAZ.de sagt Ihnen, was heute in Hannover wichtig ist.

08.08.2013
Aus der Stadt Neun Jahre Haft für mörderische Quälerei - „Gib dir keine Mühe, du stirbst sowieso“

Mit unvorstellbarer Grausamkeit hat ein Altenpfleger im November 2012 seine damalige Freundin gequält, mehrere Stunden lang in einer Wohnung in Ricklingen.Am Mittwoch verurteilte das hannoversche Schwurgericht den 37-jährigen Sascha K. wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und Freiheitsberaubung zu neun Jahren Haft.

Michael Zgoll 07.08.2013