Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Neue Vorwürfe gegen Bundespolizei
Hannover Aus der Stadt Neue Vorwürfe gegen Bundespolizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 17.06.2015
Von Felix Harbart
Die Bundespolizei in Hannover gerät durch weitere Missbrauchsvorwürfe immer stärker unter Druck.
Die Bundespolizei in Hannover gerät durch weitere Missbrauchsvorwürfe immer stärker unter Druck. Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

Anschließend hätten die Beamten den Mann in einen VW-Bus steigen lassen, um ihn an einen anderen Ort zu bringen. Während der Fahrt sei der Festgenommene verprügelt worden – das jedenfalls hat dem Bericht zufolge ein Zeuge aus dem Kollegenkreis gegenüber der Staatsanwaltschaft gesagt. Mit an Bord soll auch Thorsten S. gewesen sein – jener Beamte, gegen den bereits in zwei anderen Fällen der Vorwurf des Missbrauchs erhoben worden ist. Er soll während der Fahrt den Fahrer aufgefordert haben, die Musik lauter zu drehen.

In zwei anderen Fällen sollen ein Marokkaner und ein Afghane in der Gewahrsamszelle der Wache misshandelt worden sein. Mehrere Wochen lang hatten die Ermittler die beiden mutmaßlichen Opfer gesucht. Ende vergangener Woche machten sie den Marokkaner ausfindig. Dieser bestätigte in seiner Aussage die Vorwürfe gegen Thorsten S.

Sabrina Mazzola 17.06.2015
Rüdiger Meise 17.06.2015