Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Neuer Schwung für die Große Packhofstraße
Hannover Aus der Stadt Neuer Schwung für die Große Packhofstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 24.06.2010
Von Stefanie Kaune
Straße im Wandel: Die Große Packhofstraße in Hannovers Innenstadt.
Straße im Wandel: Die Große Packhofstraße in Hannovers Innenstadt. Quelle: Michael Thomas
Anzeige

Auf der anderen Straßenseite wird derzeit eine Teilfläche des Schuhgeschäftes Salamander umgebaut, dort eröffnet Ende August eine Niederlassung der Modeschmuckkette Claire’s. Im Oktober erweitert dann der Uhren- und Taschenspezialist Fossil seine Geschäftsfläche zur Ecke Georgstraße hin, wo der Telekom-Laden auszieht.

Die Depot-Filiale, die rund 1200 Quadratmeter auf zwei Etagen umfasst, folgt auf den Taschenhändler Xbags, der ebenfalls nur einen kurzfristigen Mietvertrag hatte und seit einigen Monaten ein Geschäft wenige Meter weiter betreibt. Der Vertrag des Dekoanbieters für die Erdmann-Immobilie läuft bis Mitte Januar, einen langfristigen Hauptmieter sucht der Eigentümer, die Düsseldorfer Development Partner AG, derzeit noch. Depot hat bereits eine Filiale in der Ernst-August-Galerie. Die Modeschmuckkette Claire’s ist noch nicht in der Stadt vertreten, das amerikanische Unternehmen ist zurzeit auf Expansionskurs in Deutschland. Rund 100 Quadratmeter will die Firma nach Auskunft von Expansionsleiter Werner Engels in der Großen Packhofstraße neben Salamander belegen, mittelfristig ist eine weitere Filiale in der Innenstadt geplant.

Der Standort Große Packhofstraße gelte in der Branche nach wie vor als hervorragender Standort für den Einzelhandel sagt Torsten Schulz, Geschäftsführer des Münchener Unternehmens Storescouts, das auf die Vermittlung von Handelsimmobilien spezialisiert ist.

Die Vermietung der Flächen von Claire’s und Fossil hatte Schulz vermittelt, der sich auch um die Akquise von Mietern für das ehemalige Karstadt-Haus kümmert. Wie berichtet, zieht dort als Hauptmieter auf drei Etagen die US-Modekette TK Maxx ein, die Designermarken zu günstigen Preisen vertreibt. Der Umbau soll bereits im Juli beginnen. Schulz kann jetzt noch berichten, dass ein Geschäft der Modemarke Zero 180 Quadratmeter im Erdgeschoss belegen wird. Die Mieter der im Untergeschoss vorgesehenen Flächen für einen Lebensmittel- und einen Drogeriemarkt stehen nach Angaben von des Immobilienexperten derzeit noch nicht fest.

Tobias Morchner 24.06.2010
Juliane Kaune 24.06.2010