Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Neues Konzept für Sicherheit bei Großevents
Hannover Aus der Stadt Neues Konzept für Sicherheit bei Großevents
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 30.03.2015
Foto:Für Großveranstaltungen in Hannover – hier das Fährmannsfest – gelten neue Sicherheitsstandards.
Für Großveranstaltungen in Hannover – hier das Fährmannsfest – gelten neue Sicherheitsstandards. Quelle: Hagemann
Anzeige
Hannover

Auf das Sicherheitskonzept haben sich nach Angaben der Stadt das Eventmanagement der Landeshauptstadt Hannover, die Feuerwehr und die Polizeidirektion Hannover geeinigt.

Solche Konzepte hätten sich im Laufe der zurückliegenden Jahre immer stärker zu einem wichtigen Instrument entwickelt, um Sicherheit bei Veranstaltungen zu bieten, hieß es am Montag. Im Vorfeld der Verabredung fanden offenbar zahlreiche Treffen und Gespräche statt, auch bei jeweiligen Veranstaltungen wie etwa dem Fährmannsfest, dem Misburger Stadtteilfest, dem Maschseefest, dem Lister-Meilen-Fest und weiteren. Der Musteraufbau des Konzeptes gilt seit diesem Montag. Wenn die genannten Behörden im Rahmen des Genehmigungsverfahrens ein Sicherheitskonzept für eine öffentliche Veranstaltung fordern, ist dies nach diesem Standard umzusetzen.

Hannovers Eventmanager Ralf Sonnenberg zeigt sich erfreut: „Wir haben mit Veranstaltern, Polizei und Feuerwehr sehr gut und konstruktiv zusammengearbeitet.“ Auch bei der Polizeidirektion wird das Standardwerk begrüßt, da es zu einem transparenten Genehmigungsverfahren führe. „Der Veranstalter und alle beteiligten Fachbehörden haben Risiken auf ein angemessenes Maß zu reduzieren“, sagte Polizei-Einsatzdezernatschef Uwe Lange.

Das Konzept können Sie hier herunterladen:

Musteraufbau eines Sicherheitskonzeptes (103 kB)

med

Bernd Haase 30.03.2015
Aus der Stadt Arbeiten am Fernwärme-Netz - Der Wärmefaktor von Hannover
Bernd Haase 02.04.2015
Volker Wiedersheim 02.04.2015