Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ministerium verteidigt Regelung zu Klassenfahrten
Hannover Aus der Stadt Ministerium verteidigt Regelung zu Klassenfahrten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.06.2014
Von Saskia Döhner
Freiplätze für Klassenfahrten gibt es wohl nicht mehr - aus eigener Tasche sollen Lehrer die Reisen dennoch nicht bezahlen müssen. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Hannover

Das niedersächsische Kultusministerium hat die Neuregelung bei den Klassenfahrten verteidigt. Eine Sprecherin erklärte am Wochenende, die Regelung, dass vom Reiseveranstalter angebotene Freiplätze nicht von den Lehrern genutzt werden dürfen, sondern auf alle Teilnehmer einer Schulfahrt umgelegt werden müssen, diene vor allem dem Schutz der Pädagogen. „Das Land als Dienstherr muss allein schon aus Fürsorgepflicht darauf achten, dass im Amt keine Vorteile angenommen werden von Lehrkräften, die als Beamte im öffentlichen Dienst arbeiten. Wir schützen damit die Lehrkräfte, denn wir können nicht zulassen, dass sie sich unwissentlich selbst in den Verdacht der Vorteilsnahme bringen.“

Das bedeute nicht, dass die Lehrer die Kosten für die Fahrten selbst tragen müssten. Sie hätten einen Anspruch auf Kostenerstattung durch die Schule. Eine Verzichtserklärung, die Lehrer im Vorhinein abgeben müssten, sei unzulässig. Der Philologenverband und die GEW monieren aber seit Langem, dass genau dies Schulleiter von Lehrern häufig verlangt hätten, weil die Budgets nicht reichten.

Kurios: Nach Angaben des Ministeriums dürfen zwar Lehrer keine Freiplätze annehmen, sehr wohl aber die Schulen. Diese Rabatte könnten dann dem Schulbudget gutgeschrieben werden, aus dem dann wiederum die Lehrer ihre Kostenerstattung bekommen. In diesem Fall würden die Eltern allerdings von der Ermäßigung nicht profitieren – anders als wenn  die Freiplätze auf alle Teilnehmer umgelegt würden.

Public Viewing zur Fußball-WM, Fête de la Musique in der Innenstadt, Jobmesse in der Tui-Arena, Großdemo in der City, Nachtschwärmer vor der Kamera: Die besten Bilder vom Wochenende auf HAZ.de.

22.06.2014
Aus der Stadt Lottospieler gewinnt 19 Millionen Euro - Region Hannover hat neuen Multimillionär

Seit fünf Monaten steht Niedersachsens jüngster Lottorekord. Ein Glückspilz knackte jetzt den Euro-Jackpot, kam aber nicht an den Rekord heran. Auch dieser neue Gewinner kommt aus dem Großraum Hannover.

Simon Benne 22.06.2014
Aus der Stadt Alle Bilder vom Public Viewing - Blick zurück nach vorn

Noch ist die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 nicht zu Ende, und doch kann man schon sagen, dass sie eine besondere war. Auch in Hannover haben in den vergangenen Wochen Tausende mit der deutschen Elf gezittert – und am Ende meist gejubelt.

09.07.2014