Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Gesuchte 96-Fans melden sich bei Polizei
Hannover Aus der Stadt Gesuchte 96-Fans melden sich bei Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 07.11.2014
Die Polizei ermittelt gegen drei 96-Fans wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Quelle: Polizeidirektion Hannover
Hannover

Drei Besucher des Fußballspiels von Hannover 96 und gegen Lazio Rom müssen sich vor der Staatsanwaltschaft Hannover wegen des Verdachts der Volksverhetzung verantworten. Den jungen Männern wird vorgeworfen, während des Saisoneröffungsspiels von Hannover 96 gegen Lazio Rom am 10. August in der HDI-Arena volksverhetzende Parolen gegrölt und nationalsozialistische Lieder gesungen zu haben.

Nachdem Zeugen der Polizei von den Vorkommnissen berichtet hatten, leitete diese am Mittwoch eine Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos aus den Überwachungskameras im Stadion ein. Nur wenige Stunden nachdem die Bilder veröffentlich wurden, entdeckten zwei der drei Verdächtigen die Fotos auf HAZ.de. „Daraufhin haben sich meine Mandanten sofort bei mir gemeldet“, sagt der hannoversche Rechtsanwalt Michale Timpf, der die beiden 23 und 24 Jahre alten Hildesheimer vertritt.

Der Anwalt habe daraufhin die Polizei kontaktiert und die Personalien der beiden jungen Männer angegeben. „Wir werden nun Akteneinsicht beantragen, um uns zu den Vorwürfen äußern zu können“, sagte Timpf. In diesem Rahmen werden die beiden Hildesheimer der Polizei auch den Namen des dritten Verdächtigen geben, den sie laut ihres Anwalt ebenfalls kennen. 

Die Polizei bittet dennoch Zeugen, die Hinweise zu den Vorgängen auf der Tribüne im Stadion geben können, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0511) 1095555 zu melden.

jki

Jahrelang galt Hannover als Hauptstadt der Schwarzfahrer in Deutschland. Nach einer jetzt veröffentlichen Umfrage unter den 25 größten deutschen Städten, landet die Landeshauptstadt bei der Schwarfahrerquote jedoch nur auf den hinteren Plätzen.

Mathias Klein 09.11.2014
Aus der Stadt Reaktion auf Bürgerbefragung - „Sportvereine müssen sich bewegen“

Die Ratspolitik wünscht sich von den Sportvereinen in Hannover bessere Angebote und mehr Flexibilität für die Mitglieder. „Die Vereine müssen auf heutige Bedürfnisse reagieren und überlegen, wie sie mehr erwachsene Mitglieder gewinnen“, sagt SPD-Sportpolitikerin Peggy Keller.

Andreas Schinkel 06.11.2014
Aus der Stadt Geplanter Aufmarsch in Hannover - Polizei lehnt Leiter der Hooligan-Demo ab

Der Veranstaltungsleiter der geplanten Hooligan-Demo am Sonnabend in Hannover wird von der Polizei nicht akzeptiert. Nachdem gegen den Oldenburger wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt wird, gilt er der Behörde nicht mehr als zuverlässig genug.

Jörn Kießler 13.11.2014