Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ökumenische Essensausgabe feiert Abschluss
Hannover Aus der Stadt Ökumenische Essensausgabe feiert Abschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 17.03.2015
Von Veronika Thomas
Zwischen Anfang Dezember und Mitte März versorgt die Ökumenische Essensausgabe Bedürftige mit einem warmen Mittagessen.
Zwischen Anfang Dezember und Mitte März versorgt die Ökumenische Essensausgabe Bedürftige mit einem warmen Mittagessen. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Zum Schluss wurde noch einmal richtig aufgefahren: Zum Saisonende der ökumenischen Essenausgabe hatten die Gäste die Qual der Wahl. Cord Kelle, Vorsitzender des Vereins Kochen für Obdachlose und Inhaber des Jägerhofs in Langenhagen, war mit 300 Litern Erbseneintopf, 300 Bratwürstchen sowie Nackensteaks, Hamburgern, Salaten und Hackfleischklößchen  zur Caritas ans Leibnizufer gekommen, um Obdachlose und Bedürftige ein letztes Mal in dieser Saison zu versorgen.

Am Leibnizufer feiern Bedürftige das Abschlussfest der Ökumenischen Essensausgabe im Caritas Haus mit Koch Cord Kelle vom Jägerhof und seinem Team.

Freiwillige Helfer der auch Suppenküche genannten Einrichtung hatten außerdem diverse Kuchen gebacken, die das Festmahl abrundeten. Insgesamt wurden 900 Essensportionen verteilt. Die ökumenische Essenausgabe von Caritas, Diakonie und  mehrere Kirchengemeinden versorgen Wohnungslose und eine wachsende Zahl Bedürftiger seit Jahren zwischen Anfang Dezember und Mitte März mit täglich warmem Mittagessen. Cord Kelle beteiligt sich seit vier Jahren ehrenamtlich an der Aktion. Er hat während der Saison 2014/2015 zweimal wöchentlich für die Essenausgabe gekocht - insgesamt 8260 Portionen.

16.03.2015
Tobias Morchner 14.03.2015