Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Luxnote verkauft Notebooks in der Bult
Hannover Aus der Stadt Luxnote verkauft Notebooks in der Bult
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 01.09.2015
Von Christian Link
Vadim Lumenski bereitet seit elf Jahren gebrauchte Notebooks auf.
Vadim Lumenski bereitet seit elf Jahren gebrauchte Notebooks auf. Quelle: Christian Link
Anzeige
Hannover

Das traditionelle Ladengeschäft ist auch in der Computerbranche kein Auslaufmodell: Der Notebook-Onlinehändler Luxnote Evolution hat am Dienstag am Bischofsholer Damm einen Showroom (früher nannte man das einen Ausstellungsraum) direkt an der Stadtbahnhaltestelle Kerstingstraße eröffnet. Luxnote bietet dort sein Onlineangebot auch direkt zum Mitnehmen an. Es besteht fast ausschließlich aus gebrauchten Lenovo-Laptops aus der Modellreihe Thinkpad, die es dort schon ab 199 Euro zu kaufen gibt.

„Die Thinkpads sind eigentlich für die Industrie gemacht“, erklärt Inhaber Vadim Lumenski, „sie sind deutlich teurer, verlässlicher und robuster als normale Verbraucherprodukte.“ Die Geräte wurden ursprünglich von großen Unternehmen für ihre Mitarbeiter geleast, meistens für zwei oder drei Jahre. Nach der Rückgabe werden sie von den 20 Luxnote-Mitarbeitern aufbereitet und wieder auf den Markt gebracht. Die neuen Kunden bekommen zwar etwas ältere Geräte, die gibt es aber entsprechend günstig und mit einem Jahr Garantie. Laut Lumenski beträgt der Wiederverkaufspreis ein Fünftel des ursprünglichen Ladenpreises.

Die kleine Firma ist größer als es zunächst scheint. Am Bischofsholer Damm verfügt Luxnote insgesamt über 1000 Quadratmeter Geschäfts-, Werkstatt- und Lagerräume. Früher waren dort ein Supermarkt und eine Postfiliale ansässig. Seit 2004 gibt es die Firma schon, und sie hat sich mittlerweile gut etabliert. „Wir verkaufen 20 000 Notebooks im Jahr“, sagt der Geschäftsführer. Zu den Kunden gehören neben Privatleuten auch Firmen, Schulen, Universitäten oder Weiterbildungseinrichtungen, die gleich dutzendweise Notebooks ordern. Zunächst ist das Ladengeschäft dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. „Wenn es das Interesse gibt, wollen wir die Öffnungszeiten erweitern“, sagt Lumenski.

Notebookhändler tauschen durch: Vor der Ladeneröffnung im Stadtteil Bult war Notebookhändler Luxnote in Laatzen ansässig - dort zieht nun der Branchenriesen Notebooksbilliger.de hin. Die Sarstädter Firma wird im Herbst ein neues Ladengeschäft in der Hildesheimer Straße nur rund 400 Meter vom ­S-Bahnhof Messe/Laatzen entfernt eröffnen. Der Termin steht noch nicht fest.

01.09.2015
01.09.2015