Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Pflegekräfte protestieren mit Autokorso
Hannover Aus der Stadt Pflegekräfte protestieren mit Autokorso
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 07.11.2014
Foto: Die Pflegekräfte der DRK protestieren gegen den Notstand in ihrer Branche. Für Sonnabend haben sie einen Autokorso geplant.
Die Pflegekräfte der DRK protestieren gegen den Notstand in ihrer Branche. Für Sonnabend haben sie einen Autokorso geplant. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

An diesem Sonnabend rollt der Korso durch Hannovers Innenstadt. Die Veranstalter rechnen mit deutlich mehr als 100 Fahrzeugen.

Begonnen hat die Protestform vor zwei Monaten in Gifhorn. Dort hat das örtliche DRK einen Protestzug durch die Innenstadt mit 50 Fahrzeugen absolviert. Im Oktober waren es in Braunschweig schon 70 Fahrzeuge. „In Hannover rechnen wir mit mindestens 120 bis 130 Autos“, sagt Roland Strehmel vom DRK Gifhorn. Unterstützt wird die Aktion unter anderem von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, in der Hilfsorganisationen von den Johannitern bis zu privaten Pflegeeinrichtungen organisiert sind. Kurios: Das hannoversche DRK hat sich nach Angaben der Organisatoren noch nicht angemeldet.

Der Protestzug startet um 14.30 Uhr auf dem Schützenplatz und führt quer durch die Innenstadt bis hinter den Bahnhof. Eine Zwischenkundgebung ist für den Opernplatz geplant, später geht es zurück zum Schützenplatz.

Anmeldungen und Infos

Anmeldungen und Informationen beim DRK Gifhorn unter Telefon (05371) 8040.

Andreas Schinkel 06.11.2014
07.11.2014
Aus der Stadt Laternenumzug, Podiumsdiskussion und Lesung - Das ist heute in Hannover wichtig
07.11.2014