Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Politiker sorgen für ausgebuchte Hotels in Hannover
Hannover Aus der Stadt Politiker sorgen für ausgebuchte Hotels in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 07.12.2012
Kirsten Jordan, Geschäftsführerin des Bezirksverbands Hannover des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands freut sich über die Häufung der Parteitage in Hannover. Quelle: dpa
Hannover

Weniger als 50 Tage vor der Landtagswahl zieht es Deutschlands Spitzenpolitiker nach Hannover - und das freut die Hotelbranche: Die Parteitage sorgen für ausgebuchte Häuser, sagt Kirsten Jordan, Geschäftsführerin des Bezirksverbands Hannover des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga). Nach den Grünen und der CDU wird an diesem Wochenende die SPD erwartet. Peer Steinbrück soll in der niedersächsischen Landeshauptstadt zum Kanzlerkandidaten gekürt werden.

Jubeln die Hoteliers über so viel Andrang außerhalb der Messezeiten?

Jordan: „Ja. Der CDU-Parteitag hat sich relativ stark bemerkbar gemacht. Zwar sind die Hotels unter der Woche aufgrund von Geschäftsreisen, Tagungen oder Firmenfahrten sowieso sehr gut besucht. Durch die Parteitage waren einige Häuser aber tatsächlich komplett ausgebucht. Mit einer Messe ist das nicht vergleichbar - die Teilnehmerzahl am CDU-Parteitag beschränkte sich ja auf rund 1000. Es profitieren jedoch alle davon, wenn zusätzliche Veranstaltungen in die Stadt geholt werden. Wenn außerdem in solchen Zusammenhängen der Name Hannover genannt wird, wirkt sich das positiv auf das Image der Stadt aus und das wiederum ist ganz in unserem Sinne.“

Sind Politiker beliebte Hotelgäste?

Jordan: „Wenn Politiker da sind, verbringen sie ihre Zeit größtenteils auf den Tagungen, so dass keine Extravaganzen oder dergleichen gefordert werden. Das ist also ganz normal. Die Besonderheit ist lediglich, dass zusätzlich noch ein Stab an Sicherheitsleuten da ist, der auch untergebracht werden muss. Oder Journalisten, die für solche Termine ebenfalls in die Stadt kommen.“

Wie bereiten sich die Hoteliers auf Spitzenpolitiker vor?

Jordan: „Die Hoteliers sind es gewöhnt, mit hochrangigen Persönlichkeiten umzugehen. Das ist ihr tägliches Geschäft. Es kann natürlich sein, dass spezielle Sicherheitsstandards gefordert werden, auf die reagiert werden muss. Manchmal muss beispielsweise eine ganze Etage abgesperrt werden. Das ist dann der Fall, wenn Scheichs oder Könige da sind. Ich glaube aber nicht, dass das bei Politikern passiert.“

dpa

Nach Monaten finanzieller Unsicherheit sieht Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann den Stadtkirchenverband Hannover wieder in ruhigerem Fahrwasser angekommen. „Es wird auch in Zukunft viele Veränderungen in der Kirche geben, aber es gibt keinen Anlass, sich zu sorgen“, sagte Heinemann am Donnerstag.

Mathias Klein 09.12.2012

Der Winter hat sich am Nikolaustag in Hannover von seiner schönsten Seite gezeigt. Gärten, Dächer, Straßen und Felder waren am Morgen mit zarten Flocken bedeckt – fast machte es den Anschein, als habe jemand eine Portion Puderzucker vom Himmel nieseln lassen. Doch nicht alle erfreut das Wetter.

07.12.2012

Die bundesweite Pleite des Schlecker-Konzerns hat für zahlreiche leere Geschäftsräume gesorgt. Nachmieter zu finden ist schwer. Was ist mit den ehemaligen Drogerie-Läden in Hannover passiert?

07.12.2012