Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei klärt Identität der Hochwasser-Toten
Hannover Aus der Stadt Polizei klärt Identität der Hochwasser-Toten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 31.05.2013
Die Rettungskräfte mussten die Seniorin noch vor Ort reanimieren, nachdem sie ihren leblosen Körper aus der Leine gezogen hatten. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Es war ein Wohnungsschlüssel, der die Polizei zur Identität der Frau führte. Der zu einer Wohnung in Hannover-Stöcken zugehörige Schlüssel ließ keine Zweifel an der Identität der Unfalltoten, berichtete die Polizei.

Die 73-Jährige war am Donnerstagnachmittag in der MHH verstorben, nachdem Rettungskräfte ihren leblosen Körper am Donnerstagmorgen aus der Leine geborgen hatten. Zu der genauen Todesursache der Seniorin konnte die Polizei am Freitagnachmittag noch keine Angaben machen. Eine für Montag geplante Obduktion soll Klarheit bringen.

Anzeige

Ein Augenzeuge hatte am Donnerstag gegen 10.15 Uhr gefilmt, wie die Radfahrerin in die Fluten geriet. Zuvor war ein Lastwagen an der Frau vorbeigefahren und hatte starke Wellen ausgelöst. Da es für den Zeugen zu gefährlich gewesen wäre, selbst in die Fluten zu steigen, alarmierte er die Feuerwehr Hannover und wartete am Unfallort.

Sowohl die Frau, als auch der Fahrer des 40-Tonners hatten die Sperrung der Polizei ignoriert. Die Polizei Hannover sucht immer noch nach weiteren Augenzeugen, die Hinweise zu dem Unfallgeschehen und zu dem noch nicht identifizierten 40-Tonner geben können. Hinweise werden unter (0511) 109-1888 entgegen genommen.

naw

Mehr zum Thema

Trotz vorübergehender Entspannung keine Entwarnung: Zahlreiche Flüsse in Niedersachsen führen weiter Hochwasser. Und nach tagelangen Überschwemmungen lässt der Wetterbericht noch nicht aufatmen - bis Samstag sind weitere Regenfälle gemeldet.

31.05.2013

Das Hochwasser hat am Donnerstag ein erstes Todesopfer gefordert. Eine etwa 50 Jahre alte Radfahrerin wurde am Vormittag bei dem Versuch, die überflutete Straße zwischen Hannover-Stöcken und Letter zu überqueren, von der Strömung mitgerissen. Ihre Identität ist noch ungeklärt, die Polizei hofft auf Mithilfe aus der Bevölkerung.

30.05.2013

Die Hochwasserlage in Niedersachsen hat sich in der Nacht zum Freitag vorerst etwas entspannt. Wegen der heftigen Regenfälle sind dennoch zahlreiche Straßen gesperrt. Vor allem im Süden und Westen der Region Hannover müssen die Autofahrer mit Umleitungen leben.

31.05.2013
Michael Zgoll 02.06.2013
Tobias Morchner 30.05.2013