Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei nimmt Einbrecher fest
Hannover Aus der Stadt Polizei nimmt Einbrecher fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 29.11.2017
Die Polizei hat am Sonnabend in Misburg einen 30-jährigen Einbrecher festgenommen. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

 Ein 30-jähriger Mann sitzt seit Sonnabend als mutmaßlicher Einbrecher in Untersuchungshaft. Er soll, wie die Behörde erst jetzt mitteilt, gemeinsam mit einem Komplizen in ein Einfamilienhaus an der Max-Kuhlemann-Straße eingestiegen sein. Der Mittäter ist noch auf der Flucht.

Die Täter waren gegen 22 Uhr von den beiden Kindern der Hauseigentümerin, die mit Bekannten nach Hause gekommen waren, bei dem Einbruch überrascht worden. Die Einbrecher flüchteten durch den Garten in Richtung Gollstraße. Die Täter waren offenbar so dreist, in das Haus einzusteigen, obwohl die Eigentümerin anwesend war. Auch sie hatte verdächtige Geräusche gehört und die Polizei verständigt.

Anzeige

Im Rahmen der Fahndung entdeckte die Polizei in der Gollstraße zwei Männer in einem VW Polo. Als die Beamten den Wagen und die Insassen kontrollieren wollten, startete der Fahrer den Motor und raste mit dem Wagen in Richtung Höversche Straße davon. Die Polizei nahm die Verfolgung auf. An der Straße Zur Hindenburgschleuse sprang der Beifahrer aus dem Fahrzeug und flüchtete zu Fuß. Die Polizei nahm den 30-jährigen Fahrer fest. Er hatte keinen Führerschein, saß unter dem Einfluss von Drogen am Steuer und wurde per Haftbefehl gesucht.

Im Fahrzeug stießen die Polizisten auf Aufbruchswerkzeug und Kleidungsstücke, die mutmaßlich von einem Einbruch stammen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass mit dem Werkzeug vermutlich das Einfamilienhaus in Misburg aufgebrochen worden war. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Komplizen des 30-Jährigen. Hinweise unter (0511) 109 2717.

Von Tobias Morchner