Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei setzt zahlreiche BVB-Fans fest
Hannover Aus der Stadt Polizei setzt zahlreiche BVB-Fans fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 29.10.2017
Einsatz der Bundespolizei am Hautbahnhof Hannover.  Quelle: UWE DILLENBERG
Anzeige
Hannover

  Wie die Bundespolizei mitteilte, hatte eine Gruppe von Borussia-Anhängern am Bahnhof in Porta Westfalica auf einen Zug mit rund 300 Wolfsburg-Fans gewartet. Als dieser einrollte, bewarfen die Dortmunder den Zug mit Gegenständen. Bundespolizisten, die die Wolfsburger auf dem Weg zum Spiel bei Schalke 04 begleiteten, hätten eine Auseinandersetzung jedoch verhindert, sagte ein Polizeisprecher. Er sprach von einer „gezielten Aktion der Dortmund-Fans“, von denen eine „erhebliche Anzahl“ vermummt gewesen sei. Verletzt wurde niemand. Ein Tatverdächtiger wurde von der Polizei noch vor Ort gestellt.

Einsatz der Bundespolizei am Hauptbahnhof vor dem 96-Spiel gegen den BVB.

Auch für die übrigen rund 230 BVB-Anhänger hatte die Auseinandersetzung Folgen: Nach Angaben der Polizei wurden sie gegen Mittag bei ihrer Ankunft im Hauptbahnhof Hannover festgesetzt. Zur Feststellung der Personalien ließ die Bundespolizei zusätzliche Einsatzkräfte mit zwei Hubschraubern einfliegen.

Anzeige

Die BVB-Anhänger erhielten nach Angaben der Polizei ein sogenanntes Betretungsverbot für Niedersachsen. Gegen 15.30 Uhr wurden sie von Bundespolizisten wieder zurück ins Ruhrgebiet begleitet.

Von frs/man

Andreas Schinkel 28.10.2017
Bernd Haase 29.10.2017
Aus der Stadt Kurzfilmwettbewerb "Filmklappe" - Nachwuchsfilmer erhalten Auszeichnung
Andreas Schinkel 29.10.2017