Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei sperrt Stöckener Straße wegen Hochwassers
Hannover Aus der Stadt Polizei sperrt Stöckener Straße wegen Hochwassers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 10.01.2011
Ein Funkstreifenwagen sperrt die Stöckener Straße in Höhe der Einmündung Hirtenweg.
Ein Funkstreifenwagen sperrt die Stöckener Straße in Höhe der Einmündung Hirtenweg. Quelle: CAP
Anzeige

Die Fahrt über die Landstraße 395 zwischen Letter und Hannover ist vorerst nicht möglich. Die Polizei hat seit Mitternacht die Stöckener Straße wegen Überflutung gesperrt.

Die Sperrung gilt zwischen Wiesenweg (Letter) und Klappenburgbrücke.

Das Leine-Hochwasser hatte am späten Sonntagabend die Fahrbahnen sowie die danebenliegenden Felder komplett überflutet. Alle Verkehrsteilnehmer, wie auch Radfahrer, Fußgänger und Busse, müssen nun Umwege in Kauf nehmen.

Ein Funkstreifenwagen des Polizeikommissariat Seelze sperrte ab Mitternacht bis zum Eintreffen der Hochwasser-Beschilderung von der Straßenmeisterei die Stöckener Straße in Höhe der Einmündung Hirtenweg.

Sollte das Hochwasser weiter steigen, muss möglicherweise auch die Landstraße 390 (Garbsener Landstraße) von Seelze nach Garbsen gesperrt werden.

Die Polizei empfiehlt allen Verkehrsteilnehmern, sich vor Fahrtantritt im Internet bei der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen unter www.vmz-niedersachsen.de über die aktuelle Verkehrssituation sowie die aktuellen Straßensperrungen zu informieren.

Weitere Sperrungen wegen Hochwassers in Stadt und Region:

- K335: zwischen Poggenhagen und Bordenau

- K343: zwischen Basse und Mariensee

- K20 / K220: zwischen Wilkenburg/Hemmingen und Hannover-Döhren/Schützenallee

- L389: zwischen Hannover-Wülfel und Hemmingen

- K221: zwischen Hemmingen-Westerfeld und Hannover-Wülfel

- K222: zwischen Harkenbleck und Wilkenburg

- K322: zwischen Luthe und Schloß Ricklingen

- K335: zwischen Poggenhagen und Bordenau

her/kas

Aus der Stadt Für mehr Verständnis für die Religionen - Aleviten, Juden und Christen feiern gemeinsam
09.01.2011
Bernd Haase 09.01.2011