Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei sprengt Waffenhändlerring in Hannover-Linden und Neustadt
Hannover Aus der Stadt Polizei sprengt Waffenhändlerring in Hannover-Linden und Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 27.04.2010
Von Tobias Morchner
Am Dienstag durchsuchten Polizeibeamte Wohnungen und Fahrzeuge nach Waffen. Auch Sprengstoffspührhunde kamen zum Einsatz. Quelle: Rautenstrauch

Bei den Durchsuchungen am Dienstag in Hannover-Linden und Neustadt am Rübenberge kamen auch drei Sprengstoffspührhunde zum Einsatz. Die Beamten stellten bei den Razzien mehrere Stichwaffen, einen Totschläger und zwei Schusswaffen sicher, bei denen es sich möglicherweie um Dekorations-Waffen handelt. Die fünf Mitglieder des Waffenhändlerrings im Alter zwischen 21 und 54 Jahren wurden vorläufig festgenommen, erkennungsdienstlich behandelt und anschließend wieder entlassen. Seit Anfang des Jahres ermittelt die Polizei gegen die Libanesen, die bereits wegen Eigentumsdelikten polizeilich bekannt sind, wegen des Verdachts des Verstoß gegen das Waffengesetz.

Bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Emmich-Cambrai-Kaserne in der Vahrenwalder Straße / Kugelfangtrift wurde am heutigen Dienstag eine Fünf-Zentner-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg freigelegt. Die Bombe muss sofort entschärft werden, 2800 Menschen im Umkreis von einem Kilometer müssen ihre Wohnungen verlassen.

27.04.2010

Die Polizei hat, wie erst jetzt bekannt wurde, am Karfreitag einen 38-Jährigen aus dem Großraum Hannover festgenommen. Er hat gestanden, zwischen August und Dezember 2009 zwei Jungen aus dem Landkreis Holzminden im Alter von 13 und 14 Jahren sexuell missbraucht zu haben.

Tobias Morchner 27.04.2010

Die Trattoria Piu wird seit zwei Monaten umgebaut, am Freitag soll die neue Einrichtung fertig sein. Doch trotz der Modernisierung soll das Lokal das rustikale Flair behalten.

27.04.2010