Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Entenfamilie verirrt sich am Hauptbahnhof
Hannover Aus der Stadt Entenfamilie verirrt sich am Hauptbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 14.05.2014
Foto: Die Entenfamilie hatte sich in die Innenstadt in Hannover verirrt.
Die Entenfamilie hatte sich in die Innenstadt in Hannover verirrt. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Drei ältere Damen, zwei Bundespolizisten und zwei Feuerwehrmänner haben in Hannover gemeinsam eine am Hauptbahnhof gestrandete Entenfamilie gerettet. Weil am bisherigen Zuhause, einem nahen Brunnen, das Wasser abgestellt worden war, watschelte die Entenmutter mit ihren fünf Kleinen am Mittwoch auf der Suche nach einer neuen Bleibe auf eine stark befahrene Straße zu. Um das Schlimmste zu verhindern, drängten drei ältere Frauen die Enten hinter ein Baugerüst und alarmierten die Bundespolizei, deren Wache gleich um die Ecke ist.

Am Mittwochvormittag hat eine Entenfamilie am Hauptbahnhof in Hannover für Aufsehen gesorgt.

Zwei Beamte hielten die Enten dann bis zum Eintreffen der Tierrettung der Feuerwehr in Schach. Die in der Rettung von in Schächten eingeklemmten Dachsen, verängstigt in Bäumen hockenden Katzen oder in den Kanal gestürzten Rehen erprobten Helfer fingen zunächst mit einem Kescher die hochflatternde Entenmutter ein. Die Entenkinder versuchten noch, über eine Treppe zu entkommen, wurden aber von den Feuerwehrleuten gegriffen und zu ihrer Mutter in einen Transportkorb gesteckt.

Am Maschsee entließen die Retter die Entenfamilie dann wieder in die sichere Freiheit.

dpa

Bernd Haase 14.05.2014
Bernd Haase 14.05.2014
Karl Doeleke 16.05.2014