Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mehrere Festnahmen am Maschteich
Hannover Aus der Stadt Mehrere Festnahmen am Maschteich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 26.05.2017
Die Polizei war mit zahlreichen Beamten im Einsatz.
Die Polizei war mit zahlreichen Beamten im Einsatz. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Am Abend hielten sich noch mehrere hundert meist junge, und meist auch erheblich alkoholisierte Personen am Maschteich auf. Im Verlaufe des Abends kam es dann nach Polizeiangaben zu einer Schlägerei zwischen etwa 15 Personen. Nachdem die Beamten mehrere junge Männer festgenommen hatten, solidarisierten sich etwa 100 Personen mit ihnen. Sie beleidigten die Einsatzkräfte und bewarfen sie mit Flaschen und Holzlatten. Die Polizei setzte unter anderem Pfefferspray und Hunde ein und bekam die Lage nach eigenen Angaben schnell in den Griff.  

Am Vatertag-Abend kam es am Maschteich zu Unruhen.

Insgesamt leiteten die Beamten 46 Verfahren ein, darunter 15 Beleidigungen, elf Körperverletzungen, fünf gefährliche Körperverletzungen sowie zwei Widerstände gegen Vollstreckungsbeamte.

Bis zum Abend war der Vatertag in Stadt und Umland weitgehend friedlich verlaufen. Zahlreiche Gruppen mit Bollerwagen zogen gut gelaunt durch die Region. Das erstmals per Allgemeinverfügung verhängte Alkohol- und Partyverbot schein viele Vatertagsausflügler abgeschreckt zu haben. Beliebte Ziele wie der Hufeisen- und Silbersee oder der Wietzepark waren zumindest bis weit in den späten Nachmittag weniger von Trinkern belagert als in den Vorjahren.

Bilder vom Vatertag am Hufeisensee.

Trotzdem kam es zu Handgreiflichkeiten bei den Einlasskontrollen am Hufeisensee. Als Einsatzleiter Michael Olbrich einen 17-Jährigen mit 2,28 Promille Alkohol im Blut festhielt, um die Eltern zu informieren, wurde er offenbar von einem Freund des 17-Jährigen angegriffen. Der Angreifer sei „von zwei Beamten zu Boden gebracht“ worden, berichtet Gesamteinsatzleiter Mews. 30 Beamte, vier davon beritten, waren am See präsent. Zur Vatertagskulisse gehörten außerdem acht Leute der DRK-Bereitschaft Isernhagen-Burgwedel-Wedemark. Am Langenhagener Silbersee, für den ebenfalls ein Alkoholverbot verhängt worden war, blieb es ruhig.

Mit Gummibaerchensaft, Jim Beam oder waschechter Zapfanlage: So feierte Hannover den Vatertag

Da auf der Badeinsel am Steinhuder Meer ein Alkoholverbot herrschte, wichen etliche Besucher auf die Wiese vor den Strandterrassen aus – unter den Augen der Polizei. Die Beamten schätzten die Besucherzahl auf etwa 500. Vereinzelt habe es leichte körperliche Auseinandersetzungen gegeben. 39 Einsatzkräfte der Johanniter waren vor Ort. Bis zum Nachmittag meldete Johanniter-Sprecher Timo Brüning sechs Einsätze. Fünf Patienten wurden unter anderem wegen Fingerverletzungen sowie Kreislaufschwächen ins Krankenhaus gefahren.

frs/man/Dillenberg

Aus der Stadt Bauarbeiten am Hauptbahnhof und Steintor - Großsperrung in der City bis Mitte September
Bernd Haase 25.05.2017
Conrad von Meding 25.05.2017
28.05.2017