Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Post fährt in Hannover Sonntagsschicht mit 650 Paketboten
Hannover Aus der Stadt Post fährt in Hannover Sonntagsschicht mit 650 Paketboten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 18.12.2010
Über fünf Millionen Pakete transportiert DHL, der Paketdienst der Post, in der Adventszeit täglich durch ganz Deutschland.
Über fünf Millionen Pakete transportiert DHL, der Paketdienst der Post, in der Adventszeit täglich durch ganz Deutschland. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

Die Deutsche Post fährt wegen des Winterwetters in Hannover eine Sonntagsschicht mit 650 Paketboten. Briefe und Geschäftspost werden an diesem Tag aber nicht ausgeteilt. Mit dem Sondereinsatz reagiert die Post zum einen auf Verzögerungen in der Auslieferung, zu denen es in der vergangenen Woche durch den heftigen Wintereinbruch gekommen war. Zum anderen aber gilt es, eine Rekordmenge an Paketsendungen zu bewältigen.

„Dieses Jahr befördern wir so viele Weihnachtspäckchen wie noch nie“, sagt Postsprecher Jörg Koens. Über fünf Millionen Pakete transportiert DHL, der Paketdienst der Post, in der Adventszeit täglich durch ganz Deutschland. In anderen Monaten sind es mit 2,5 Millionen Päckchen nur halb so viele. Die Zahl der Briefe steigt zu Weihnachten ebenfalls um das Dreifache – auf 200 Millionen pro Tag. Allerdings ist diese Menge seit Jahren konstant. Das gestiegene Paketaufkommen liegt nach Angaben der Post vor allem am veränderten Kaufverhalten der Deutschen. „Immer mehr Leute kaufen ihre Weihnachtsgeschenke im Internet“, sagt Koens. Tatsächlich steigt die Zahl der Online-Weihnachtseinkäufe von Jahr zu Jahr. Statistiker rechnen damit, dass 2010 etwa 13 Prozent des Weihnachtsumsatzes im Internet gemacht werden. Aber auch die klassischen Bestellwege per Telefon und Postkarte erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit und tragen zu den erhöhten Sendungsmengen bei.

Es ist das erste Mal, dass der Paketdienst der Post bundesweit mit einer Sonderschicht am Sonntag auf das erhöhte Aufkommen reagiert. In anderen Jahren gab es kurz vor Heiligabend nur regionale Extraeinsätze der Paketboten. So lieferten 2009 auch in Hannover einige Paketzusteller auf freiwilliger Basis am Sonntag vor Weihnachten Päckchen aus. Der Einsatz in diesem Jahr ist ebenfalls freiwillig, „es haben sich aber fast alle unserer Mitarbeiter zum Sonntagsdienst gemeldet“, sagt Pressesprecher Koens. Mehr als die Hälfte der 1200 Zusteller in der Region werden im Sonntagseinsatz sein. Ihnen wird dafür ein Wochenendzuschlag gezahlt.

Nach wie vor behindern vielerorts Schnee und Eis die Auslieferung der Weihnachtspakete. „Das Winterwetter stellt uns vor eine große Herausforderung“, sagt Koens. Die Zustellfahrzeuge steckten auf Autobahnen fest, manche Sendungen kämen daher verspätet an – Probleme, die auch andere Zulieferer haben. Laut dem Deutschen Speditions- und Logistikverband füllen sich die Lager vieler Spediteure, weil es immer schwieriger wird, Transportkapazitäten zu bekommen.

Sophie Hilgenstock

Vivien-Marie Drews 18.12.2010
Thorsten Fuchs 17.12.2010