Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Primark liebäugelt mit Hannovers City
Hannover Aus der Stadt Primark liebäugelt mit Hannovers City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:45 22.10.2010
Der Leerstand hat bald ein Ende, offenbar interessiert sich Primark für das SinnLeffers-Haus.
Der Leerstand hat bald ein Ende, offenbar interessiert sich Primark für das SinnLeffers-Haus. Quelle: Ralf Decker
Anzeige

Der irische Modefilialist Primark sucht offenbar nach einem geeigneten Standort in Hannovers Innenstadt. Wie aus Branchenkreisen verlautet, soll sich das Unternehmen für die Übernahme des noch immer leer stehenden SinnLeffers-Hauses in der Osterstraße entschieden haben. Dem Vernehmen nach ist das Gebäude bereits verkauft. Die für Primark Deutschland zuständige Presseagentur in Düsseldorf konnte die Pläne am Donnerstag nicht bestätigen, dementierte jedoch auch nichts. Ob Primark das Gebäude erworben hat oder es von einem Investor anmietet, ist nicht bekannt. Der Umbau der rund 8000 Quadratmeter umfassenden Verkaufsfläche soll jedoch zügig beginnen.

Die 1969 noch als Penneys in Irland gegründete Filialkette Primark ist heute eines der Hauptunternehmen der Associated British Food. Großbritannien zählt mit 144 Filialketten zum Hauptgeschäftsfeld, neuerdings expandiert das Unternehmen aber auch nach Spanien, Belgien und in die Niederlande. Nach eigenen Angaben verzichtet Primark konsequent auf Werbung und Marketing und unterbietet mit trendbezogener Mode und Wohnartikeln Konkurrenten wie die schwedische Modekette H&M deutlich im Preis.

Das Konzept des Modefilialisten besitzt damit besonders bei jungen Käufern Kultstatus. Die Ware wird auf einfachen Ständern und Grabbeltischen präsentiert. Kunden gehen auf den meist mehrere Tausend Quadratmeter großen Verkaufsflächen ähnlich wie bei Ikea mit hauseigenen Tragetaschen auf Schnäppchenjagd. An den Eröffnungstagen der ersten beiden deutschen Filialen in Bremen und Frankfurt warteten bereits in den frühen Morgenstunden mehrere Tausend Menschen auf Einlass.

Die Einzelhändler in der Innenstadt zeigten sich am Donnerstag erfreut über die Aussichten auf den neuen Betreiber für die Immobilie. „Ein Konzept, das junge Menschen wieder in den südlichen Teil der Innenstadt zieht, ist sehr zu begrüßen. Wir freuen uns“, sagte Martin Prenzler, Geschäftsführer der City-Gemeinschaft.

Dany Schrader und Stefanie Kaune