Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt "Pulse of Europe"-Team wechselt
Hannover Aus der Stadt "Pulse of Europe"-Team wechselt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 08.05.2017
Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

Auch der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil besuchte die Veranstaltung. Die Organisatoren hatten eine Rede angefragt, dann aber mitgeteilt, dass nur örtliche Bürgermeister sprechen sollen, da man den Charakter einer Bürgerbewegung nicht verlieren wolle. So kam Weil, wie er selbst erklärte, als „hannoverscher Bürger, da ihm sehr an der Zukunft Europas gelegen“ sei, und mischte sich unter die Anhänger der Bewegung, die sich für ein vereintes und friedliches Europa einsetzt.

Anzeige

Allerdings verkündeten die Initiatoren das Ende der wöchentlichen Kundgebungen in Hannover. Künftig werde nur noch an jedem ersten Sonntag im Monat demonstriert, teilte Tobias Hassebrock mit. Das Team um den 22-Jährigen werde abtreten. „Es wird ein neues Team gesucht, dass die Kundgebungen ab dem 4. Juni fortsetzt." Zwischen den regionalen Organisatoren und dem Dachverband sei es zu Unstimmigkeiten über der Ausrichtung gekommen.

Erneut haben sich rund 500 Anhänger der "Pulse of Europe"-Bewegung auf dem Opernplatz versammelt - darunter auch prominenter Besuch: Ministerpräsident Stephan Weil nahm an der Kundgebung teil.

Pressesprecherin Stephanie Hartung sagte am Montag, dass sich bereits ein neues Team gefunden habe. "Es steht bereits in den Startlöchern", sagt sie, es werde also weiterhin Kundgebungen von "Pulse of Europe" geben.

man/kad