Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Qualmende Bremse legt Stadtbahn in Hannover lahm
Hannover Aus der Stadt Qualmende Bremse legt Stadtbahn in Hannover lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 16.09.2010
Von Vivien-Marie Drews
Eine Stadtbahn der Linie 6 fährt am Mittwoch von Rauchschwaden umgeben an einer Haltestelle ein. (Symbolbild) Quelle: Frank Wilde

Eine qualmende Bremse hat am Mittwoch den Stadtbahnverkehr zwischen Kröpcke und Messe-Ost lahmgelegt. Eine Bahn der Linie 6 war gegen 12.30 Uhr von Rauchschwaden umgeben in die Haltestelle Freundallee eingefahren. Alle Fahrgäste mussten die Stadtbahn umgehend verlassen. Kurz darauf kam die Entwarnung: „Die sogenannte Federspeicherbremse, eine Art Handbremse, die sich bei Stromausfall selbst aktiviert, hatte einen Defekt und ist heiß gelaufen“, sagte Üstra-Sprecher Udo Iwannek.

Eigentlich soll die Bremse nur im Notfall auslösen. „Uns ist lieber, sie bremst einmal zu viel als einmal zu wenig“, sagte Iwannek.

Die kaputte Stadtbahn wurde kurz darauf in den Betriebshof geschleppt. Etwa 20 Minuten nach dem Vorfall lief der Stadtbahnverkehr wieder nach Plan.

Mit ihrer Forderung nach einem zügig umsetzbaren Konzept zur Umgestaltung des Busbahnhofs in Hannover ist die CDU gescheitert - und konnte lediglich die FDP auf ihre Seite ziehen. 2011 soll der Neubau des ZOB in kleiner Fassung allerdings starten.

Conrad von Meding 16.09.2010

Der Gang vor das Arbeitsgericht Hannover blieb für vier ehemalige Karstadt-Mitarbeiter ohne Erfolg. Eine ungerechte Sozialplanauswahl konnten die Kläger nicht nachweisen - das Gericht hielt ihre Kündigung für rechtens.

Bärbel Hilbig 16.09.2010

Hohe Erwartungen an das „Klinikum Mitte“: Vor rund 200 Gästen ist am Mittwoch der Grundstein für das neue Krankenhaus des Klinikums Region Hannover (KRH) gelegt worden. Das „Klinikum Mitte“ wird Niedersachsens modernstes Krankenhaus.

Veronika Thomas 30.09.2010