Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Räuber bricht 88-Jähriger beide Hände
Hannover Aus der Stadt Räuber bricht 88-Jähriger beide Hände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 02.02.2015
Eine 88-Jährige ist von einem Handtaschenräuber zu Boden geschubst worden und hat sich dabei schwer verletzt. Quelle: Symbolfoto
Hannover

Wie die Polizei berichtet, wollte die 88-Jährige gegen 13.40 Uhr gerade ihre Haustür in der Straße Am Kleinen Felde aufschließen. Plötzlich näherte sich von hinten ein junger Mann, schubste sie zu Boden und entriss ihr die Handtasche. Mit seiner Beute flüchtete er anschließend in Richtung Warstraße.

Die 88-Jährige erlitt bei dem Sturz Knochenbrüche in beiden Händen. Ein Rettungswagen brachte die Seniorin zur Behandlung ins Nordstadtkrankenhaus. 

Der Täter ist etwa 25 Jahre alt und ungefähr 1,85 Meter groß. Er trug dunkle Jeans und eine dunkle Lederjacke. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Nordstadt unter (0511) 1093117 entgegen.

cli

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Hells-Angels-Chef Wolfgang Heer - Der Rockerkönig von nebenan

Noch vor fünf Jahren sorgte seine Anwesenheit für heftige Diskussionen. Die Hells Angels machten mit mutmaßlich illegaler Prostitution und Revierkämpfen bundesweit Schlagzeilen. Doch Wolfgang Heer, der Rockerkönig, der Mann, den keiner mehr in Walsrode haben wollte, hat keinen Grund, sich zu verstecken.

Isabel Christian 04.02.2015
Aus der Stadt Prozess nach Maschsee-Schießerei - Hannovers „Russenmafia“ vor Gericht

Durch eine Schießerei am Maschsee waren Ermittler auf die Spur der russischen Mafia-Gang „Diebe im Gesetz“ aus Hannover gekommen. Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen startet nun am Donnerstag der Prozess gegen sechs mutmaßliche Mitglieder. Der Prozess könnte Einblicke in eine sonst vollkommen abgeschottete Welt bieten.

02.02.2015

Mehr als 46.000 Schüler besuchen insgesamt Hannovers Schulen, doch die Zahl der Hauptschüler nimmt drastisch ab. Die größten Hauptschulen der Stadt, die durchgehend zweizügig sind, zählen aktuell weniger als 300 Schüler. Andere haben schon längst aufgegeben und nehmen erst gar keine Fünftklässler mehr auf.

Saskia Döhner 04.02.2015