Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Regelschule bei Förder-Kindern beliebt
Hannover Aus der Stadt Regelschule bei Förder-Kindern beliebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:54 08.10.2014
Von Andreas Schinkel
In diesem Schuljahr konnten sich Eltern zum ersten Mal frei entscheiden, ob sie ihr Kind zu einer Förderschule schicken oder den Weg der Inklusion gehen, also ihr Kind eine Regelschule besuchen lasse
In diesem Schuljahr konnten sich Eltern zum ersten Mal frei entscheiden, ob sie ihr Kind zu einer Förderschule schicken oder den Weg der Inklusion gehen, also ihr Kind eine Regelschule besuchen lasse Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Das geht aus einer Schulstatistik der Regionsverwaltung hervor, die jetzt für alle 21 Städte und Gemeinden der Region Hannover erstellt worden ist. „Unsere Auswertung erleichtert uns die Planung“, sagt Bildungsdezernent Ulf-Birger Franz.
In diesem Schuljahr konnten sich Eltern zum ersten Mal frei entscheiden, ob sie ihr Kind zu einer Förderschule schicken oder den Weg der Inklusion gehen, also ihr Kind eine Regelschule besuchen lassen. Die Statistiker haben ihre Daten zudem differenziert. Sie unterschieden die Schüler nach Förderschwerpunkten wie geistige Entwicklung, Sprache, Hören, Sehen, körperliche und motorische Entwicklung sowie Lernen. Berücksichtigt wurden Schüler, die in Hannover und den Umlandgemeinden wohnen. Nicht eingeflossen in die Auswertung sind die Freien Waldorfschulen und die Freie Martinsschule, weil keine differenzierten Angaben zu den Förderschwerpunkten vorlagen.

Rund 27 Prozent aller Schüler mit Lernschwierigkeiten nehmen am Unterricht in einer Regelschule statt in einer Förderschule teil. Im Förderbereich geistige Entwicklung liegt die Quote bei rund 17 Prozent. Besonders niedrig ist der Wert bei den Kindern mit Sprachproblemen. Nur rund 13 Prozent von ihnen besuchen eine Regelschule, die Mehrheit vertraut auf die Förderschule. Besonders hohe „Inklusionsquoten“ gibt es bei den Kindern mit Förderbereich Sehen und Hören. Die Hälfte der Schüler nimmt jetzt am Unterricht an Regelschulen teil.   

Saskia Döhner 10.10.2014
Tobias Morchner 07.10.2014
Aus der Stadt Zwei Frauen in Hochschulführung - HsH-Präsidium ist wieder komplett
Saskia Döhner 07.10.2014