Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Region erhöht den Druck auf Tennet
Hannover Aus der Stadt Region erhöht den Druck auf Tennet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:23 05.06.2014
Von Mathias Klein
Die geplante Stromtrasse ruft die Landkreise auf den Plan. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Bisher betreffen die Pläne für aus riesigen Strommasten bestehende Trasse Teile des Umlands und südöstliche Bereiche von Hannover. Trotz eines Ultimatums der Region Hannover und mehrerer Landkreise weigert sich das Unternehmen allerdings bisher, die vorhandenen Pläne für eine Alternativroute öffentlich zu machen.

„Wir beraten mit den anderen Landkreisen die unterschiedlichen Möglichkeiten, auf die Weigerung von Tennet zu reagieren“, sagte Regionssprecherin Christina Kreutz am Mittwoch. Ein gemeinsames Vorgehen sei sinnvoll. Allerdings sei noch nicht entschieden, ob sich die Region an möglichen juristischen Schritten gegen Tennet beteilige.

Anzeige

Am 20. Juni wollen sich in Hameln Regionspräsident Hauke Jagau und die Landräte aus Hameln-Pyrmont, Holzminden, Höxter, Lippe (beide Nordrhein-Westfalen), Kassel und dem Schwalm-Eder-Kreis (beide Hessen) treffen, um über eine gemeinsame Strategie zu beraten. Dann könnte auch ein Anwaltsbüro eingeschaltet werden, das die Unterlagen im Auftrag der Landkreise einfordern soll. Dahinter steckt die Hoffnung, dass ein anderer Trassenvorschlag die jetzt betroffenen Kreise und die Region Hannover ausspart.

Die Region und die Landkreise hatten von Tennet bis Ende Mai Einblick in die Unterlagen verlangt, Tennet hatte das abgelehnt. Der Regionspräsident und die Landräte dürften erst dann die Unterlagen sehen, wenn Tennet den Genehmigungsantrag für die Trasse bei der Bundesnetzagentur stelle, teilte das Unternehmen mit.

Die Region setzt daneben weiterhin auf eine möglichst umfassende Information der Bürger. Dazu gehöre auch eine eigene Informationsveranstaltung, die derzeit geplant werde, sagte Sprecherin Kreutz. Details zu dieser Veranstaltung stünden allerdings noch nicht fest.

Mehr zum Thema

Bürgermeister und Abgeordnete aus Burgwedel, Isernhagen, Wedemark und Burgdorf wollen in Sachen SuedLink-Stromtrasse künftig mehr an einem Strang ziehen.

Frank Walter 29.04.2014

„Einwände zu Stromplan sollen rasch kommen“: Die Landesregierung wird womöglich einen eigenen Vorschlag zu der Frage vorlegen, wo die geplante neue Stromtrasse „Südlink“ von Schleswig-Holstein nach Bayern langführen soll.

Klaus Wallbaum 10.02.2014
Umland Stromtrasse durch Hannover - Die Region steht unter Strom

Mitten durch die Region Hannover soll die neue Stromtrasse Südlink mit ihren 70 Meter hohen Masten verlaufen. Das Projekt wirft bei Bürgern und Kommunen viele Fragen auf. Die HAZ-Redakteure Conrad von Meding und Dirk Stelzl haben die wichtigsten Antworten zusammengetragen.

09.02.2014
Aus der Stadt Abmahnskandal um Porno-Filmchen - Hannoveranerin gewinnt gegen Pornoanbieter
Conrad von Meding 05.06.2014
Aus der Stadt „Queen's Birthday Party“ mit Prinz Andrew - Als wäre das Empire nie untergegangen
Simon Benne 07.06.2014
Aus der Stadt Tödliche Unfälle bei Hannover - Warum kracht es immer wieder auf der A2?
Jörn Kießler 07.06.2014