Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Region beschließt Sozialticket
Hannover Aus der Stadt Region beschließt Sozialticket
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 16.06.2009
Von Felix Harbart

Anders als ursprünglich geplant, gilt die Karte durchgängig und nicht erst ab 9 Uhr. Außerdem bekommt sie für den ganzen Bereich des GVH Gültigkeit. Der Tarif soll ab Herbst gelten.

Die Korrekturen kamen auf Antrag der rot-grünen Mehrheitsfraktion zustande. Die Streichung der 9-Uhr-Regelung bedeute einen freien Zugang zum ÖPNV, sagte Doris Klawunde (Grüne). Die Ausweitung auf das ganze GVH-Gebiet ermögliche, dass Fahrgäste auch Ziele im Randbereich des GVH anfahren könnten. Elke Zach (SPD) sagte, der Vorschlag entspreche nicht den Idealvorstellungen ihrer Fraktion, biete aber einen „Einstieg“.

Der Linkspartei geht diese Variante nicht weit genug. Sie argwöhnt, die Verwaltung halte das Verfahren bewusst kompliziert, um Nutzer abzuschrecken. Regionspräsident Hauke Jagau wies dies zurück: Das Verfahren sei zur Dokumentation der Nutzung notwendig, sagte er. Die CDU kritisierte, dass die Ausgestaltung des Modells der Verwaltung obliegen soll. Dies sei „rechtlich anzuzweifeln“. Die FDP lehnte den Entwurf ab.

Mit einem Luftgewehr hat ein 79-jähriger Mann aus der Nordstadt Jagd auf Tauben gemacht.

Vivien-Marie Drews 16.06.2009

Mit einer emotionalen Debatte in der Regionsversammlung ist der Konflikt rund um die Altlastenfrage in der List am Dienstag in eine neue Runde gegangen.

16.06.2009

Margot Kleinberger ist eine der letzten Holocaust-Überlebenden aus Hannover. Jahrzehntelang schwieg sie über ihr Leiden im KZ – jetzt hat sie ein Buch über ihr Leben geschrieben.

Thorsten Fuchs 16.06.2009