Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Regionale Sternfahrt endet auf dem Georgsplatz
Hannover Aus der Stadt Regionale Sternfahrt endet auf dem Georgsplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 26.05.2017
Ziel der Sternfahrt ist in diesem Jahr wieder Hannovers City. Quelle: Emre Yaylagülü (Archiv)
Anzeige
Hannover

Das Gesamtpaket ist Auftaktveranstaltung für den Wettbewerb Stadtradeln, bei dem die Region ihren Sieg aus dem Vorjahr verteidigen will. Die Sternfahrer fahren im Pulk und werden von Sicherheitskräften eskortiert. Die unterschiedlichen Startzeiten in den Kommunen finden sie in der großen Grafik (bitte zum Vergrößern einmal auf das Bild klicken). Eine spezielle Familientour startet um 11.45 Uhr an der Waldchaussee beim Zoo hinter der Straßenschranke. Für die letzten Kilometer werden die Gruppen gemeinsam auf den City-Ring geführt, weshalb Autofahrer dort von 11.30 Uhr bis 12.45 Uhr mit Behinderungen rechnen müssen.

Für das Stadtradeln bilden Vereine, Betriebe, Schulen und Freundeskreise Teams mit nach oben offener Mitgliederzahl, registrieren sich im Internet auf der Seite www.stadtradeln.de und tragen dort ihre im Aktionszeitraum bis zum 17. Juni gefahrenen Kilometer ein. Im vergangenen Jahr haben das in Hannover und dem Umland knapp 9000 Radler getan und zusammen 1,468 Millionen Kilometer zurückgelegt. Auch die Sternfahrt kann in die Wertung einfließen.

Anzeige

Das Fahrradfest versteht sich laut Organisatoren als „Erlebnisausstellung für urbane Mobilität, Lifestyle und Technik“. Bis 17 Uhr werden unter anderem Fahrradtrends und Zubehör gezeigt. Zudem besteht die Möglichkeit, Elektro-, Lasten-, Liege- oder Bambusräder sowie Segways und Mono­wheels zu testen. Eine BMX-Show und Musik runden das Programm ab.

Der Südschnellweg war prall gefüllt - allerdings nicht mit Autos. Tausende Fahrradfahrer trafen sich im Vorjahr zur Fahrradsternfahrt. Ihr Weg führte auch über die Schnellstraßen der Stadt und Region, die die Region Hannover eigens für sie gesperrt hatte.
Bernd Haase 29.05.2017
26.05.2017
Simon Benne 26.05.2017