Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war das Wochenende
Hannover Aus der Stadt Das war das Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 05.10.2014
Das Oktoberfest ging am Wochenende in die letzte Runde.
Das Oktoberfest ging am Wochenende in die letzte Runde. Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige

Ein letzter Rundgang über das Oktoberfest

Das Oktoberfest in Hannover knackt die Millionen-Marke. Weil auch das Wetter mitspielte, war es vor allem am langen Wochenende proppenvoll auf dem Festplatz. Dabei orientieren sich die Menschen offenbar zunehmend am großen Oktoberfest in München.

Der Tag der Deutschen Einheit

500.000 Besucher haben am Donnerstag und Freitag rund um den Maschsee den Tag der deutschen Einheit gefeiert. Bei dem Bürgerfest unter dem Motto „Vereint in Vielfalt“ herrschte eine Atmosphäre wie einst bei der Expo.

Während die Politiker beim offiziellen Festakt sind, feiern die Hannoveraner den Tag der Einheit am Maschsee.

Beim offiziellen Festakt im Hannover Congress Centrum (HCC) erinnerte Bundeskanzlerin Angela Merkel an die friedliche Revolution in der DDR vor 25 Jahren.

Gottesdienst, Empfang, Festakt und Feier zum Tag der deutschen Einheit in Hannover.

Während Hunderttausende bei strahlendem Sonnenschein fröhlich am Maschsee feierten, zogen nach Polizeiangaben rund 3000 Demonstranten durch die Innenstadt, um gegen die Feier zum Tag der Deutschen Einheit zu protestieren.

Tausende Demonstranten ziehen am Tag der Deutschen Einheit durch die hannoversche Innenstadt.

Oldtimer in Laatzen

Nahezu ideale Bedingungen haben Autofreunde am Sonnabend beim Oldtimer- und Offroad-Treffen auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrums (FSZ) in Rethen vorgefunden.

Fans von schönen alten Autos sind am Sonnabend wieder zum Gelände des Fahrsicherheitstrainings vom ADAC gepilgert, um sich die automobilen Schönheiten vergangener Tage anzusehen.

Wahl zum Mister Niedersachsen

Der schönste Mann Niedersachsens wurde am Sonnabend in der Ernst-August-Galerie gekürt. Mit 460 Stimmen gewann Mathias Osada vor seiner Konkurrenz. Bereits im September wurde der 27-Jährige bereits zum Mister Hannover gewählt.

Die Wahl zum Mister Niedersachsen gewann der amtierende Mister Hannover: Mathias Osada.

Verkaufsoffener Sonntag

Insgesamt 220.000 Besucher flanierten am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein über die Fußgängerzone. Während draußen Spätsommer herrscht, konnte man in der Ernst-August-Galerie bei einer Modenschau schon sehen, was der Herbst so bringt. Einer der Models ist der Tags zuvor gewählte neue Mister Niedersachsen, Mathias Osada.

Verkaufsoffener Sonntag am 5. Oktober 2014

Wasser von Brunnen grün gefärbt

Das Wasser von mindestens vier Brunnen in der hannoverschen Innenstadt ist am Tag der deutschen Einheit von Unbekannten leuchtend grün gefärbt worden.

Unbekannte haben am Tag der deutschen Einheit das Wasser von mindestens zwei Brunnen grün gefärbt

Der Oktobermarkt in Burgdorf

Am Freitagmittag haben Karl-Ludwig Schrader, Vorsitzender des Verkehrs- und Verschönerungs-Vereins (VVV), und die stellvertretende Bürgermeisterin Christa Weilert-Penk bei strahlendem Sonnenschein den 43. Oktobermarkt eröffnet.

Burgdorf feiert seinen dreitägigen Oktobermarkt.

Briefkasten explodiert in Kirchwehren

Unbekannte haben eine Sprengstoffexplosion im Postbriefkasten am Kirchwehrener Ring ausgelöst. Verletzt wurde niemand. Trümmerteile des zerfetzten gelben Behälters verteilten sich im weiten Umkreis.

In Kirchwehren ist ein Briefkasten explodiert. Unbekannte hatten dort Sprengstoff angebracht. Die Detonation war im ganzen Ort zu hören. 

Achterbahn im Capitol

„Achterbahn“ heißt das neue Album der Wise Guys. Sollte man damit Gefühlslagen assoziieren, ist der Titel irreführend, denn das A-cappella-Quintett präsentiert sich eher konstant gut gelaunt. Auch am Freitag gefiel dem Publikum die Show des Quintetts, das sich mittlerweile irgendwo zwischen Boygroup, Varieté und Stand-up-Comedy einsortiert hat.

Wise Guys im Capitol

Tödlicher Unfall auf der Weltausstellungsallee

Ein 29 Jahre alter Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der Weltausstellungsallee tödlich verunglückt. Sein Mitfahrer ist mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gekommen.

Auf der Weltausstellungsallee kam es zu einem tödlichen Unfall. Der 29-jährige Motorradfahrer starb, sein Mitfahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Puccinis „Tosca“ feiert Premiere

Die Inszenierung von "Tosca" ist zu empfehlen – nicht nur die fast durchweg starken Sänger. Auch das Staatsorchester unter Dirigent Mark Rohde ist gut aufgestellt. Machtvoll, bedrohlich, wuchtig klingt das Motiv des Scarpia gleich zu Anfang.

Bei der Premiere der „Tosca“ zum Saisonauftakt in der Staatsoper Hannover wird gleich in der ersten Szene deutlich: das junge ungarische Regieteam Alexandra Szemerédy und Magdolna Parditka hat Ungewöhnliches mit dem Opernstoff vor.

96 beim FC Bayern München

Mühelos und eindrucksvoll hat der FC Bayern München sein Heimspiel vor der Länderspielpause mit 4:0 gegen Hannover 96 gewonnen. Die Roten waren in allen Belangen unterlegen.

Das auswärts noch sieg- und torlose Team von Hannover 96 tritt beim Tabellenführer Bayern München an.

Unfall an der Braunstraße

Am Freitagabend ist bei einem Verkehrsunfall an der Ecke Braunstraße/Königsworther Straße ein Senior offenbar schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war ein junger Mann gegen 17.50 Uhr mit seinem VW Golf auf der Braunstraße in Richtung Westen unterwegs. Als er von der Braunstraße nach links auf die Königsworther Straße abbog verlor er wahrscheinlich wegen zu hohem Tempo die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Straße ab.

Bei einem Verkehrsunfall an der Ecke Braunstraße/Königsworther Straße ist am Freitagabend ein Senior offenbar schwer verletzt worden. 

upe

Aus der Stadt Wahl zum Mister Niedersachsen - Wer ist der Schönste in Niedersachsen?
04.10.2014
Aus der Stadt Verkaufsoffener Sonntag, Royals-Schau, Renntag - Das ist heute in Hannover wichtig
05.10.2014
Aus der Stadt HsH-Präsident Josef von Helden im Interview - „Wir wollen zurück zur Normalität“
Saskia Döhner 04.10.2014