Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Rundt übernimmt Ehrenpatenschaft für Mehrlinge
Hannover Aus der Stadt Rundt übernimmt Ehrenpatenschaft für Mehrlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 15.10.2013
Von Sonja Fröhlich
Ein kurzer Moment: Victoria, Laeticia, Felicitas mit Ministerin Rundt (v. l.). Quelle: Thomas
Anzeige
Hannover

Eins von dreien läuft immer aus dem Bild. Um Gänseblümchen zu pflücken oder sich an Papas Hosenbein zu klammern. Oder, weil es so viel Spaß macht, nicht das zu machen, was die Fotografen wollen. Immerhin kennen Felicitas, Laeticia und Victoria (alle zweieinhalb) die Frau in dem dunklen Hosenanzug gar nicht - und sollen dennoch mit ihr auf einer Bank sitzen. So müssen die stets von der Zeit getriebenen Fotografen warten. Denn wer die Drillinge drängen will, erntet bittere Tränen. Und das ist ja auch nicht so schön.

Niedersachsens neue Sozial- und Familienministerin Cornelia Rundt (SPD) sah man indes mit Dauerstrahlen: „Das ist ein schöner Termin - der schönste“, sagte sie. Die 60-Jährige, selbst Mutter von drei erwachsenen Kindern, hat gestern eine symbolische Ehrenpatenschaft für Mehrlingskinder übernommen. 13 Familien mit Drillingen, die eine einmalige finanzielle Förderung in Höhe von insgesamt 500 Euro pro Kind erhalten, folgten ihrer Einladung in das Gästehaus der Landesregierung im Zooviertel. Insgesamt hat Rundt die Ehrenpatenschaft für 42 Drillingskinder übernommen. Auf Antrag bekommen Familien, die mindestens Drillinge bekommen, für jedes Kind jeweils zur Geburt und zur Einschulung 250 Euro.

Anzeige

Insgesamt stellt die Landesregierung dafür jährlich 45000 Euro zur Verfügung. Diese Unterstützung hatte noch die frühere Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann (CDU) auf Anregung eines Drillingsvaters auf den Weg gebracht. Diese „Verpflichtung“ verfolge sie gern weiter, sagte Rundt. „Ich weiß, dass das nicht viel Geld ist, wenn man drei Kinder hat. Aber es geht dabei auch um die Wertschätzung der Familien.“ Eltern von Mehrlingskindern müssten schließlich den Alltag gut organisieren, um alles auf einmal zu schaffen.

Der Drillingstermin stieß gestern auf großen Medienrummel. Und mithilfe der Eltern, Alexandra und Marcus Vogeler, klappte es dann auch noch mit einem Foto von Felicitas, Laeticia, Victoria und der Ministerin. Auch wenn nur eine der blonden Damen auf dem Bild lacht.

Juliane Kaune 22.05.2013
Conrad von Meding 25.05.2013
Gunnar Menkens 24.05.2013
Anzeige