Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt SPD dringt auf Feldversuch mit Pfandringen
Hannover Aus der Stadt SPD dringt auf Feldversuch mit Pfandringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 21.05.2015
Von Andreas Schinkel
Mit den Flaschenhaltern soll Pfandsammlern das mühsame Wühlen in Mülleimern erspart werden. Quelle: Behrens
Anzeige
Hannover

Andere Städte hätten „problematische Erfahrungen“ mit den Behältnissen gemacht, lautete eine der Begründungen der Stadt. Die meist um Laternenpfähle und neben Mülleimern montierten Behälter würden Vandalismus und Glasbruch provozieren. Zudem könnten sich auch Menschen bedienen, die nicht auf das Pfandsammeln angewiesen sind.

„An dieser Einschätzung hat sich nichts geändert“, sagt Stadtsprecherin Konstanze Kalmus. Doch die SPD bleibt hart. „Wir bestehen auf den Modellversuch“, sagt SPD-Ratsherr Lars Kelich. Die Stadtverwaltung habe den Auftrag des Rates auszuführen, ansonsten werde man noch einmal nachhaken.

Anzeige

Mit den Flaschenhaltern soll Pfandsammlern das mühsame Wühlen in Mülleimern erspart werden. An der Limmerstraße in Linden, wo abends viele Nachtschwärmer mit Flaschen in der Hand unterwegs sind, und auf der Lister Meile sollen die Behältnisse installiert werden, so wünscht es sich die SPD.

Ursprünglich kam die Anregung von der CDU, später griffen Rot-Grün, Linke und Piraten die Idee auf. Auf den Versuch zu verzichten, wäre „ein Schlag ins Gesicht von Bedürftigen“, sagt Piraten-Mitglied Thomas Ganskow. Die Begründungen für die Absage der Stadt seien an den Haaren herbeigezogen.

Bernd Haase 24.05.2015
Aus der Stadt Wollte sie ihn mit dem Auto überfahren? - Frau wegen Attacke auf Ex-Partner vor Gericht
21.05.2015
21.05.2015