Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hardy Krüger setzt sich gegen Rechts ein
Hannover Aus der Stadt Hardy Krüger setzt sich gegen Rechts ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 05.11.2015
Von Uwe Janssen
Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Bisweilen sind Pressekonferenzen recht hektische Angelegenheiten. Es wird geschrieben, geblättert, telefoniert, gesimst, getuschelt, fotografiert, Kameras umgestellt. Als Hardy Krüger, Jahrgang 1928, am Donnerstag im Neuen Rathaus von sich, seiner Jugend in der Nazizeit und seiner lebenslangen Auseinandersetzung mit dem Thema erzählte, war Ruhe in der Ratsstube. Alle hörten zu. Weil der Mann nicht nur was zu erzählen, sondern auch etwas zu sagen hat. Weil er ein wunderbarer Erzähler ist. Weil man ihm seine 87 Jahre nur an seinen teils ein Dreivierteljahrhundert alten Geschichten anmerkt.

Und weil Krüger, der Schauspieler, Autor und Weltenbummler, ein Anliegen hat. Er ist in Hannover, um für seine Initiative „Gemeinsam gegen rechte Gewalt“ zu werben und vor allem mit Jugendlichen über die, wie er es nennt, „Nachfolgeverbrecher“ zu sprechen, die neuen rechtsradikalen Strömungen. „Es ist für mich unvorstellbar“, sagt der als Kind der Nazizeit erzogene Krüger, „dass die Menschen das noch einmal wiederholen wollen“.

Der Schauspieler, Autor und Weltenbummler – Hardy Krüger – hat sich im Neuen Rathaus unter Anwesenheit von Oberbürgermeister Stefan Schostok ins goldene Buch der Stadt eingetragen. 

Am Donnerstag trug sich der Berliner, der nach dem Krieg an der Landesbühne Hannover mit der Theaterschauspielerei begann, ins Goldene Buch der Stadt ein. Am Freitag wird er Schülern aus Hannover und Isernhagen in der Gerhart-Hauptmann-Schule über seine Kindheit berichten und anschließend Fragen beantworten.     

Aus der Stadt Verleihung des BDA-Architekturpreises - Beginenturm ist jetzt preisgekrönt
Conrad von Meding 05.11.2015
Aus der Stadt Carsharing-Projekt in Hannover - Quicar fährt mit VW-Schummel-Software
Lars Ruzic 08.11.2015
05.11.2015