Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Vorwürfe gegen Sicherheitsdienst bei Silvesterparty
Hannover Aus der Stadt Vorwürfe gegen Sicherheitsdienst bei Silvesterparty
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.01.2017
Von Tobias Morchner
Bei der Silvesterparty im Dormero-Hotel war es zu Ausschreitungen gekommen. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Im Verlauf der Streitigkeiten flogen zunächst Glasflaschen auf die Tanzfläche. Anschließend versprühte einer der Beteiligten Reizgas. Es gab mindestens vier Verletzte.

Polizei und Rettungskräfte sind in der Nacht zu einem Einsatz ins Dormero-Hotel an der Hildesheimer Straße gerufen worden.

Obwohl Mitarbeiter der Sicherheitsfirma in unmittelbarer Nähe gestanden hätten, seien sie nicht eingeschritten, um die Schlägerei zu unterbinden, berichten Augenzeugen der HAZ. Der Sicherheitsdienst habe auch dann nichts unternommen, als sich einer der Streithähne Glasflaschen aus der Bar genommen und diese auf die Menge geworfen habe. Gäste, die hinter den Theken Schutz suchen wollten, seien vom Personal abgewiesen worden. „Der DJ hat in der ganzen Zeit weiter fröhlich einen Song nach dem anderen gespielt“, sagt der Augenzeuge.

Anzeige

Der Geschäftsführer des Dormero-Hotels beantwortete die Anfrage der HAZ zu den Vorfällen nicht. Der Veranstalter der Party ist offenbar abgetaucht. Seine Facebook-Seite hat er gelöscht. Anfragen der HAZ ließ auch er unbeantwortet. Auch um die betroffenen Gäste kümmert sich offenbar niemand. „Weder das Hotel noch der Veranstalter wollen Haftung für den Abend übernehmen“, sagt der Zeuge.