Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ersthelfer beleben Lastwagenfahrer wieder
Hannover Aus der Stadt Ersthelfer beleben Lastwagenfahrer wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 19.07.2017
Auf dem Messeschnellweg bildete sich ein zwei Kilometer langer Stau. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Der Unfall ereignete sich um 10.41 Uhr auf dem Messeschnellweg zwischen Seelhorster Kreuz und Garkenburgstraße in Fahrtrichtung Laatzen. Der Mann kam – möglichweise krankheitsbedingt – mit seinem Lastwagen nach rechts von der Straße ab, fuhr zweimal gegen die Leitplanke und kam in der Böschung zu stehen.

Ein Lastwagenfahrer ist am Mittwochvormittag auf dem Messeschnellweg ohne Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers von der Fahrbahn abgekommen, mehrfach gegen die Leitplanke gefahren und dann in die Böschung gerutscht. Der Mann musste von Rettungskräften wiederbelebt werden.

Ersthelfer belebten den 55-Jährigen wieder, bis der Rettungswagen kam. Er kam anschließend ins Krankenhaus. Der Mann befindet sich weiter in Lebensgefahr.

Anzeige
Sie können bis zu 200 Euro Strafe und einen Monat Fahrverbot kosten: Diese Dinge sollten Sie im Stau auf jeden Fall vermeiden. 

Auf dem Messeschnellweg bildete sich ein zwei Kilometer langer Stau.

Erste Meldungen, wonach ein Auto an dem Unfall beteiligt war, bestätigten sich nicht.

Zwei Lkw-Unfälle am Mittwochmorgen

Nur drei Stunden vor dem schweren Unfall auf dem Messeschnellweg waren am Morgen auf der A2 am Kreuz Buchholz zwei Lastwagen ineinander gefahren. Einer der Fahrer wurde schwer verletzt. Die Autobahn war für die Rettungsarbeiten eine halbe Stunde lang gesperrt. 

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein litauischer LKW-Fahrer auf den vor ihm fahrenden Sattelzug aufgefahren. Während der Rettungsarbeiten war die A2 in Richtung Dortmund komplett gesperrt.

sbü

19.07.2017
19.07.2017