Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Seeadler ziehen zwei Junge groß
Hannover Aus der Stadt Seeadler ziehen zwei Junge groß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 14.07.2014
Von Bernd Haase
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

In ganz Niedersachsen haben nach Angaben der Naturschützer in diesem Jahr nur 20 Seeadlerpaare erfolgreich gebrütet. Damit die Raubvögel mit ihrer Kinderstube möglichst unbehelligt blieben, ist am Steinhuder Meer einiges getan worden. Zur Brutzeit wurde mit Bojen eine 500 Meter weite Schutzzone um den in Ufernähe liegenden Horst eingerichtet, sodass keine Boote in den Bereich fahren konnten. Die Fischer verzichteten auf Reusenfang, die Bundeswehr schickte ihre Transall-Maschinen, die den Fliegerhorst-Wunstorf ansteuern, auf neue Routen. Auf der Landseite hielten sich die Bauern beim Bewirtschaften der Wiesen zurück. Mittlerweile fliegen die Militärmaschinen wieder ihre üblichen Bahnen, die Schutzzone um den Horst ist verkleinert worden. Ganz entfallen kann sie nicht, weil die Adler sich das gesamte Jahr über an ihrem Nistplatz aufhalten.

Seeadler sind seit 1999 wieder am Steinhuder Meer anzutreffen. Zunächst wurde ihr Brutplatz aus Angst vor Eierdieben geheim gehalten. Mittlerweile haben die Naturschützer auf dem Weg von Rehburg-Winzlar zum Westufer ein öffentliches Fernrohr aufgestellt. Gute Möglichkeiten, die Tiere zu beobachten, gibt es in den Schutzhütten am Westufer sowie vom dortigen Aussichtsturm. Ein Fernglas sollte man mitbringen.

Gunnar Menkens 11.07.2014
Aus der Stadt „Grillen mit den Gegnern“ - Gegrillt, gespielt, ausgeschieden
Rüdiger Meise 11.07.2014
Aus der Stadt WM-Finale, Pferderennen, Schorsenbummel - Das ist am Sonntag in Hannover wichtig
13.07.2014