Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bauarbeiten am Seelhorster Kreuz gehen weiter
Hannover Aus der Stadt Bauarbeiten am Seelhorster Kreuz gehen weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 18.06.2018
Das Seelhorster Kreuz wird ab Montag wieder zur monatelangen Baustelle. Quelle: Michael Zgoll
Hannover

 Das Seelhorster Kreuz wird wieder zur Baustelle. Seit Montag gehen die Arbeiten auf den westlichen Zubringern weiter. Die Sanierung des Verkehrsknotenpunkts war anlässlich der Cebit für eine Woche unterbrochen worden, nun wird sie fortgesetzt. „Grund der Sperrung sind die Kampfmittelsondierungen sowie der anschließende Straßenbau auf dem Seelhorster Kreuz“, sagt Behördenleiter Friedhelm Fischer. Geplant ist, das Kreuz spätestens Ende August wieder vollständig freizugeben – das hänge unter anderem vom Ausgang der Blindgängersuche ab.

Während der neuerlichen Bauzeit sind die Abzweige vom Messeschnellweg aus Richtung Norden nach Döhren sowie nach Anderten gesperrt. Auch die Abfahrt vom Südschnellweg aus Anderten zum Messeschnellweg nach Laatzen ist nicht passierbar. Die entsprechenden Umleitungsstrecken werden ausgeschildert, sie führen jeweils über die Anschlussstellen Bischofshol und Mittelfeld. Einzig das Abbiegen vom Südschnellweg aus Ricklingen zum Messeschnellweg nach Norden ist ohne Umwege möglich. Die Hauptfahrstreifen der beiden Schnellwege sind ebenfalls frei.

Das gesamte Seelhorster Kreuz wird seit Mai 2017 in mehreren Abschnitten saniert. Der jetzige Bereich ist nach Angaben von Fischer der letzte, der erneuert werden muss. Im Herbst soll der Verkehrsknotenpunkt dann komplett saniert sein, die Gesamtkosten werden mit 5,5 Millionen Euro veranschlagt. Allein den Südschnellweg nutzen täglich rund 60.000 Fahrzeuge.

Von Peer Hellerling

SPD und Grüne wollen weiter zusammenarbeiten, trotz unterschiedlicher Haltung zu OB Stefan Schostok. Die Grünen fordern Schostok noch immer auf, für die Dauer der Ermittlungen das Amt ruhen zu lassen.

21.06.2018

Trotz der Niederlage: Die Stimmung beim Public Viewing auf der Fährmannswiese und am Lindener Marktplatz ist gut.

20.06.2018

Höhepunkt des 125. Madsack-Geburtstags: die große Feier mit 50.000 Menschen am Anzeigerhochhaus, zwei Gewaltverbrechen mit Toten und ein ausgelassenes Public Viewing, trotz Niederlage – das und mehr ist am Wochenende in Hannover passiert.

17.06.2018