Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Senkt Enercity die Gastarife?
Hannover Aus der Stadt Senkt Enercity die Gastarife?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 25.10.2015
Von Jens Heitmann
Der Enercity-Aufsichtsrat kommt Mitte nächster Woche, am 4. November, zusammen - dabei soll es dem Vernehmen nach auch um die Entwicklung der Strom- und Gastarife gehen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Während die Ölpreise in den vergangenen Monaten deutlich gesunken seien, hätten die ­Enercity-Kunden von diesem Rückgang nicht profitiert, sagte Dieter Küßner, der im Kontrollgremium gemeinsam mit seinem Ratskollegen Wilfried Lorenz die Union vertritt. „Die Stadtwerke sollten die Tarife um 7,5 Prozent senken“, sagte Küßner. „Mindestens aber müssen es fünf Prozent werden.“

Der Aufsichtsrat kommt Mitte nächster Woche, am 4. November, zusammen - dabei soll es dem Vernehmen nach auch um die Entwicklung der Strom- und Gastarife gehen. Die Stadtwerke drehen in der Regel nur zum Jahreswechsel an der Preisschraube; wegen der entsprechenden Vorlauffristen muss der Vorstand deshalb in der November-Sitzung das Plazet der Aufseher einholen.

Anzeige

Die beiden CDU-Vertreter irritiert, dass Tariferhöhungen früher oft mit der Kopplung des Gaspreises an die Entwicklung bei den Rohölnotierungen begründet wurden. „Wenn das für die eine Richtung gilt, muss es auch umgekehrt gelten“, sagt Küßner.

Das Unternehmen verweist darauf, dass die beiden Märkte heute nicht mehr so eng miteinander verbunden seien wie früher. Die Lieferverträge mit den Gaslieferanten orientierten sich inzwischen nur noch zu einem geringen Teil am Geschehen auf dem Ölmarkt. Allerdings sind auch die Gaspreise an der Börse gesunken - die entsprechenden Indexpapiere notieren aktuell um ein Drittel niedriger als vor einem Jahr.

Der Deutsche Mieterbund hat dieser Tage festgestellt, dass Mieter in Häusern mit Gasheizung und Fernwärme derzeit nicht von den Preissenkungen an den Energiemärkten profitieren. Während der Heizölpreis verglichen mit dem Vorjahr im Schnitt um 8,5 Prozent gefallen sei, habe es beim Gas für die Kunden nur eine Entlastung von 0,5 Prozent gegeben.

Bei den Stadtwerken ist man dabei, eine Senkung der Tarife zu prüfen. Die Berechnungen seien allerdings noch nicht abgeschlossen, sagt eine Unternehmenssprecherin.

Aus der Stadt Internationale Rassehundeausstellung - Hundstage in Halle 21
Felix Harbart 24.10.2015
Jörn Kießler 27.10.2015