Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Tui-Flieger muss nach dem Start umkehren
Hannover Aus der Stadt Tui-Flieger muss nach dem Start umkehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 24.11.2017
Eine Boeing 737 von Tuifly ist am Dienstagmorgen kurz nach dem Start wieder nach Langenhagen zurückgekehrt. Quelle: dpa
Langenhagen

 Die Boeing 737 von Tuifly ist am Dienstag um 7.24 Uhr gestartet und sollte ins ägyptische Hurghada aufbrechen. Kurz nach dem Abheben sei es an Bord aber zu einer „technischen Unregelmäßigkeit“ gekommen, wie Tuifly-Sprecher Jan Hillrichs mitteilt. Angaben der Feuerwehr Langenhagen, im Cockpit habe es eine Rauchentwicklung gegeben, bestätigt er nicht. Die Maschine hatte bereits die tschechische Grenze überflogen, als sie nach Langenhagen zurückkehrte.

Die Flugstrecke der Boeing 737. Quelle: Flightradar24

„Die Sicherheit der Passagiere war zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt“, sagt Hillrichs. Wie viele Personen an Bord der Boeing waren, kann er nicht sagen. Bei der Landung hatte die Feuerwehr des Flughafens vorsorglich Position bezogen und kontrollierte das Innere des Fliegers mit einer Wärmebildkamera, musste laut Hillrichs allerdings nicht einschreiten. Die Fluggäste mussten auf einen Ersatzflieger nach Hurghada ausweichen.

Von Peer Hellerling

Auf der A 2 hat sich am Dienstagmorgen ein schwerer Unfall mit mehreren Lastwagen und zwei Autos ereignet. Zwei Personen wurden verletzt. Es gab erhebliche Verkehrsbehinderungen.

21.11.2017

An der Hildesheimer Straße hat es am Dienstagmorgen einen schweren Unfall geben. In Höhe der Stadtbibliothek ist eine Radfahrerin von einem Auto angefahren worden. Die Frau schwebte zunächst in Lebensgefahr. Bis zum Abend stabilisierte sich ihr Zustand. 

21.11.2017

Die Bürgerinitiative „Assewasser-Nein danke“ will verhindern, das belastetes Salzwasser aus dem Atommüllager in Bergwerke von Kali+Salz geflutet wird. Entschieden ist nichts, die Stollen gelten bisher nur als Option. Doch viele Menschen sind misstrauisch. 

21.11.2017