Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So bedanken sich die Stammgäste beim Klein-Kröpcke
Hannover Aus der Stadt So bedanken sich die Stammgäste beim Klein-Kröpcke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 24.12.2017
Von Bärbel Hilbig
Rund ein Dutzend Gestalten mit Weihnachtsmann-Mützen rückten mit Leitern an und montierten ein vier Meter langes Transparent mit der Aufschrift „Weltkulturerbe Nordstadt“.
Rund ein Dutzend Gestalten mit Weihnachtsmann-Mützen rückten mit Leitern an und montierten ein vier Meter langes Transparent mit der Aufschrift „Weltkulturerbe Nordstadt“. Quelle: Körner
Anzeige

Das Klein-Kröpcke ist Kult. Eingeschworene Fans der Kneipe haben deshalb Heiligabend in aller Frühe einen Überraschungscoup gelandet. Rund ein Dutzend Gestalten mit Weihnachtsmann-Mützen rückten mit Leitern an und montierten ein vier Meter langes Transparent mit der Aufschrift „Weltkulturerbe Nordstadt“.

Stammgäste bereiten den Wirten des Klein-Kröpcke an Heiligabend eine ganz besondere Überraschung. Denn die Betreiber geben die Kneipe zum Jahreswechsel in neue Hände.

Mit dem Geschenk bedanken sich die Gäste bei den Wirtsleuten Erika Schlange und Wolfgang Rössig, die ihre Kneipe in der Callinstraße nach fast 40 Jahren zum Jahreswechsel in neue Hände geben.

Die beiden wollen zwar weiter hinterm Tresen arbeiten und sind überzeugt, dass ihr Nachfolger Zurab Mikava von der Gaststätte Kaiser alles beim Alten lässt. Dennoch endet aus Sicht der Stammgäste eine Epoche der Kneipenkultur mit Gänseessen, Musik, Boule.  „Und was da diskutiert wurde. Einige Gäste betrachten das Klein-Kröpcke als ihr Wohnzimmer“, erzählt Anwohner Jürgen Rehmer. Der Dank kann also nicht groß genug ausfallen.