Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So schick wird die Sparkasse am Raschplatz
Hannover Aus der Stadt So schick wird die Sparkasse am Raschplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 13.12.2012
Von Conrad von Meding
Umbau für 110 Millionen Euro: So schick soll der Raschplatz werden. Quelle: spa.Schulze Architektur Hannover
Anzeige
Hannover

Die Entwürfe stammen vom Büro spa.Schulze Architektur Hannover. Claus-Peter Schulze hatte für Hannovers Sparkasse bereits das Immobiliencenter in der Karmarschstraße aufgemöbelt.

Das Projekt am Raschplatz aber wird deutlich größer. Fast alle 600 Mitarbeiter sind bereits ausgezogen, sie sind auf andere Standorte verteilt. Mitte Januar wird das aus sechs Einzeltürmen bestehende Gebäude eingerüstet und mit Planen verhängt. Dann wird auch die Rundestraße zwischen Hauptbahnhof und Sparkasse zur Einbahnstraße. Über der Fernroder Straße wird ein riesiger Portalkran aufgestellt, unter dem zweispurig Autos und Lastwagen hindurchfahren können.

Anzeige

2010 war im Verwaltungsrat noch von Kosten in Höhe von rund 70 Millionen ausgegangen worden. Vorstandschef Kleine sagte am Montag, die Summe habe damals keine Einrichtung etwa für Büros oder Kantine umfasst. Zudem habe man sich für ein höherwertiges Umbaukonzept entschieden: „Danach wollen wir das Gebäude ja für mindestens 35 bis 40 Jahre wieder nutzen." Der Standort am Aegi wird bis auf die Filiale geräumt, das Gebäude dort wahrscheinlich nach 2015 verkauft.

Juliane Kaune 10.12.2012