Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Feuerwehr? Gefällt mir!
Hannover Aus der Stadt Feuerwehr? Gefällt mir!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 16.06.2015
Szene aus den Filmen, die Lust auf das Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr machen sollen.
Szene aus den Filmen, die Lust auf das Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr machen sollen.
Anzeige
Hannover

Für den Landesbranddirektor Jörg Schallhorn war es im vergangenen September nur eine simple Handbewegung. Versiert schaltete er mit ein paar Klicks auf Facebook die Seite zum Projekt „Ja zur Feuerwehr“ frei - eine Kampagne, die die tägliche Arbeit der niedersächsischen Feuerwehren nun auch im Netz unter anderem durch Filme sichtbarer machen und deren Mitgliederschwund entgegenwirken sollte. Am Dienstag präsentierte Schallhorn gemeinsam mit Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) das Ergebnis der Social-Media-Kampagne zur Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung. „Es ist die beste Werbekampagne für die Freiwillige Feuerwehr, denn sie erzählt Geschichten, die aus der Feuerwehr selbst kommen“, lobte der Minister. „Die Kampagne verdeutlicht, dass die Aktiven keine Pflicht erfüllen, sondern mit Leidenschaft und Herzblut dabei sind.“

Engagement in Zahlen

Etwa 124.500 Feuerwehrleute waren 2014 in den 415 ehrenamtlichen Feuerwehren im ganzen Land Mitglied. Etwa 480 Mitglieder haben die Freiwilligen Feuerwehren im vergangenen Jahr dazugewonnen. 3318 Ortsfeuerwehren gibt es insgesamt in Niedersachsen. 2189 hauptamtliche Brandschützerinnen und Brandschützer sind dort Tag für Tag für die Gefahrenabwehr bei Bränden, Hilfeleistungen und in Unglücksfällen im Einsatz. Etwa 40.000 Kinder und Jugendliche sind in Niedersachsen derzeit Mitglied von Kinder- und Jugendfeuerwehren. Das sind laut Innenminister Boris Pistorius so viele wie noch nie.

Vor allem die Zielgruppe der 16- bis 30-Jährigen hatten die Kampagnenplaner der Madsack Mediengruppe im Fokus. In den sozialen Netzwerken und Onlinemedien setzten die Feuerwehren verstärkt auf den Dialog mit Interessierten. Mitglieder der Feuerwehren waren zudem für den Wettbewerb „Retter gesucht“ aufgerufen, ihre Geschichten zu erzählen und so Lust auf eine Mitgliedschaft zu machen. 48 Feuerwehren aus Niedersachsen beteiligten sich. Die 15 eindrucksvollsten Geschichten wurden vom Filmteam des hannoverschen Mediendienstleisters TVN als Filmbeiträge umgesetzt - darunter auch die Feuerwehr Uetze. Die fünf besten Filme wurden gestern in den Räumlichkeiten der VGH mit insgesamt 7500 Euro prämiert.

Es sind mitunter bewegende Geschichten wie die des zwölfjährigen Tobias Jaekel aus Berumerfehn im Landkreis Aurich. Jaekel verlor seine drei Brüder bei einem Brand. „Seitdem möchte ich anderen Menschen helfen und Leben retten“, sagt das Mitglied der Jugendfeuerwehr. In einem anderen Film erzählt Sanitätshelferin Steffi Werner von einer Typisierungsaktion für den erkrankten Timon. Die Feuerwehr aus Uslar rief über Tage hinweg die Bevölkerung auf zu helfen. Timon fand einen passenden Stammzellenspender.

Ausgezeichnet wurde auch der Film über Darja Kröplin aus Hohenhameln, deren damals 16-jähriger Onkel bei einem Waldbrand ums Leben kam. Kröplin recherchierte über seinen Tod und trat anschließend in die Feuerwehr ein - sie möchte nun selbst helfen. Den ersten Platz belegte die Feuerwehr Othfresen, die ein neues Einsatzfahrzeug brauchte. Bei leerer Stadtkasse entschlossen sich die Kameraden, ehrenamtlich einen Gebrauchtwagen als Einsatzauto auszubauen.

Pistorius und Schallhorn dankten den Teilnehmern für ihren kreativen Einsatz und verwiesen nicht ohne Stolz auf die Resonanz. 37 000 Fans hat die Feuerwehrkampagne mittlerweile bei Facebook, allein der Trailer zum Filmwettbewerb wurde 60 000-mal bei Youtube angeklickt. „Die Filme führen uns vor Augen, was die Retter in Uniform eigentlich leisten“, sagte Pistorius.

Diese Leistung sieht Schallhorn gefährdet. „Wir werden weniger und älter - auch bei der Feuerwehr.“ Die Kampagne soll darum fortgesetzt werden. Denn die ehrenamtlich geleistete Arbeit der Feuerwehrmitglieder verdiene volle Anerkennung und Wertschätzung.

Von Jan Sedelies

Das sind die Gewinnervideos

Andreas Schinkel 19.06.2015
Aus der Stadt Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 - Der Umbau des Eilenriedestadions beginnt
16.06.2015
Andreas Schinkel 19.06.2015