Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wirtschaftsförderung der Region feiert Sommerempfang
Hannover Aus der Stadt Wirtschaftsförderung der Region feiert Sommerempfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 13.06.2017
Von Mathias Klein
Rund 700 Gäste aus Firmen, Politik und Verwaltung waren zum Sommerempfang in den Zoo gekommen. Quelle: Mathias Klein
Anzeige
Hannover

"Raum für Vielfalt" lautete das Motto in diesem Jahr. "Ich hoffe, sie erfahren bei den Gesprächen Dinge, die sie bisher noch nicht wussten", sagte Jagau bei seiner Begrüßung.

Fotostrecke Hannover Aus der Stadt: Netzwerken am Dschungelpalast

Der Wirtschaftsdezernent der Region, Ulf-Birger Franz, hob die wirtschaftsfreundliche und innovative Atmosphäre in der Region hervor. Ein Beispiel dafür sei die derzeit laufende Ideen-Expo, "die sehr gut in die Region passt". Er erinnerte an die Auszeichnung für die Region im vergangenen Jahr als eine der besten "Talentschmieden".

Anzeige

Die von der Region eingesetzten Ausbildungslotsen hätten "tolle Erfolge gebracht", meinte Franz. Der Übergang zwischen Schule und Beruf werde vielen Jugendlichen erleichtert. Der Wirtschaftsdezernent stellte vor den Firmenvertretern auch die hohe Erfolgsquote bei der Eingliederung junger spanischer Fachkräfte in der Region heraus. Keine andere Region in Deutschland sei in diesem Bereich so effektiv betonte er.

Wirtschaftsminister Olaf Lies, der mit Verspätung zum Sommerempfang gekommen war, rief die Hannoveraner zu ein bisschen mehr Stolz auf die technischen Leistungen auf. "Die ganze Welt kommt hier zu unseren Messen", sagte er. In anderen Städten würden das die Menschen deutlicher hervorheben. Hannover sei ein Weltzentrum der Robotik, sagte Lies. Als Beispiel nannte der die Hannover-Messe und die Leibniz-Universität. "Wir haben hier beides, die Forschung und einen starken industriellen Kern", betonte der Minister.

Lies lobte die Anlaufstellen in Hannover, wo sich mittelständische und Kleinunternehmen über den Nutzen und die Kosten von Robotern informieren können. "Da kann richtig etwas ausprobiert werden." Wichtig sei es aber auch, den Menschen die Ängste vor einer zunehmenden Technisierung zu nehmen.

Am Rande gab es leichte Kritik an der Begrüßung durch Jagau. "Das ist für uns Unternehmer und dann werden hier immer nur Politiker begrüßt", sagte ein Firmenchef, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen will.

Der Sommerempfang war erstmals aus dem Innenhof des Regionshauses umgezogen. Dort wird derzeit ein Anbau für die neue Kantine gebaut, deshalb trafen sich die Firmenvertreter Politiker und Verwaltungsleute im und vor dem Dschungelpalast, bei Bier und Wein sowie Fingerfood, wie zum Beispiel Linsen mit Räucherforellen-Praline und veganer Erbsencreme.

13.06.2017
Tobias Morchner 13.06.2017
Aus der Stadt Radikaler Umbau im Traditionsgeschäft - Räumungsverkauf bei Weitz in der Innenstadt
Conrad von Meding 16.06.2017