Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Sommerfeste, Kneipennacht und Zirkus
Hannover Aus der Stadt Sommerfeste, Kneipennacht und Zirkus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 31.08.2013
Poseidon ist Leland Sklar, eine lebende Legende am Bass, er hat von den Helden des Woodstock bis zu Phil Collins die Größten begleitet, auf Hunderten Alben mitgespielt.
Hannover

Und damit Bass da

Man könnte fragen: Wer hat Poseidon den Dreizack weggenommen und ein Instrument in die Hand gedrückt? Aber man fragt das besser nicht – schon gar nicht beim Sommerfest von PPC Music. Denn Poseidon (siehe Bild) ist Leland Sklar, eine lebende Legende am Bass, er hat von den Helden des Woodstock bis zu Phil Collins die Größten begleitet, auf Hunderten Alben mitgespielt. Und er ist der Star des Festes, bei dem seine Band Jostle mit den Bass-Kollegen Jonas Hellborg und Steve Bailey sowie dem Trommler Chester Thompson (auch aus Collins’ Band) am Sonnabend bei der Groove-Night (21 Uhr) auftritt. Im weiteren Programm bis Sonntag: Vinh Khuat, der Technik-Tausendsassa von „The Voice of Germany“, Söhne-Mannheims-Trommler Ralf Gustke (beide Sonnabend) sowie die besten Blasorchester der Region und „The Voice“-Gewinner Nick Howard (Sonntag, Uhrzeiten unter www.pppc-music.de). Aber nicht nur die Profis machen beim Sommerfest Musik – alle Besucher dürfen ran. Mucker können an Workshops teilnehmen, nach Herzenslust Instrumente ausprobieren (und am Sonnabend bis 20 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 16 Uhr einkaufen). Besonders interessant ist aber, dass die angeschlossene Music School den Gästen und ganz besonders Kindern die Möglichkeit gibt, betreut von Lehrern viele Instrumente wie Schlagzeug, Gitarre, Klavier oder Saxofon auszuprobieren. Es gibt viele Talente zu entdecken! Und was daraus zu machen ist, zeigt das Music College Hannover, das seine Ausbildung zum Profimusiker und Musiklehrer abseits der klassik- und jazzlastigen Musikhochschule vorstellt. wie

Am Sonnabend und Sonntag geht das Sommerfest jeweils um 10 Uhr los.

Rost spielt eine Rolle

Seit 25 Jahren gibt es die Eisfabrik in dem 1898 erbauten Gebäudekomplex an der Seilerstraße in diesem Jahr offiziell. Gefeiert wird das mit einem Sommer-Kultur-Fest. Das Programm am Sonnabend: Führungen, Auktionen, Kunst, Tanz, Theater und Musik. Das Programm des Sommerfestes am Sonnabend beginnt um 15 Uhr und endet gegen 22.15 Uhr mit Kunsttanz.

Slam für Musiker

Beim Composer Slam präsentieren junge Komponisten am Sonnabend ihre Stücke zum Thema Wasser. Wie beim artverwandten Poetry Slam zählen beim Composer Slam nur die eigenen Werke und ein Zeitlimit. Am Ende entscheidet das Publikum über die Gewinner. Die Veranstaltung in der Reihe Gartenregion Hannover beginnt um 20 Uhr im „Rosencafé“ im Stadtpark. Der Eintritt ist frei.

Afrika in Steinhude

Bis Sonntag wird am Steinhuder Meer wieder ein kleines Stück Afrika gespielt. Zwischen Strandterrassen und Scheunenviertel in Steinhude bietet der Afrikamarkt Straßenküchen, Kunst und Kunsthandwerk, Modenschauen, Musik und Tanz auf zwei Bühnen. Initiativen stellen ihre Projekte vor. Geöffnet ist der Markt am Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr.

Zirkus von Kindern

Zapp Zarap heißt der Zirkus, bei dem kleine Patienten der Kinderklinik auf der Bult Spaß machen. Manege frei heißt es dort am Sonnabend jeweils um 12 Uhr und um 14.30 Uhr für zwei turbulente, quirlige und berührende Vorstellungen. Für Erwachsene kostet der Eintritt 5 Euro, für Kinder 2 Euro. Damit endet die Zirkuswoche zum 150-jährigen Bestehen der Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt.

Freunde am Ball

Das Spiel hat schon Tradition: Unter dem Titel „Kicken gegen Vorurteile“ wollen Afrikaner und Polizisten am Sonnabend für mehr Toleranz werben. Die von der Stadt und Migrantenvereinen unterstützte Aktion beginnt um 13 Uhr im Erika-Fisch-Stadion (früher Mehrkampfanlage). Rund um die Spiele gibt es Unterhaltung mit Puppenbühne, Gospelchor und Balletttanz.

Rallye durch Kneipen

Bei der fünften Lange Nacht der Kneipen bieten die Bars des „Bermuda Dreieck Nordstadt“ („Gaststätte Kaiser“, „Klein Kröpcke“, „Kuriosum“, „Pausentraum“, „Restaurant Zwischenzeit“, „Santana Cocktailbar“) Livemusik und kulinarische Leckerbissen. Die Türen im „Bermuda-Dreieck“ öffnen am morgigen Sonnabend von 17 Uhr – dann geht es auch bei einer Silbenrätselrallye um Preise des Sponsors Privatbrauerei Herrenhausen.

... und außerdem

… verlängert der Chinesische Staatszirkus sein Gastspiel in Hannover bis zum 8. September. „Mei Li’s Traum“ läuft werktags um 16 und um 20 Uhr, sonntags um 11 und um 15 Uhr. Nur am Montag, 2. September, findet keine Aufführung statt. Der Zirkus spielt am Friederikenplatz neben dem Neuen Rathaus, Kartenreservierung unter (01 76) 72 27 97 79.

… lädt das Jugendjazzorchester Niedersachsen Wind Machine heute zu einem Swingkonzert ein. Die Show beginnt um 19 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Schule, Podbielskistraße 230. Eintritt kostet 7,50 Euro an der Abendkasse.

… spielen Charly Neumann und Waltraut Albrecht am Sonntag Klassik, Swing und Volkslieder. Der Eintritt ist frei, Um Tischreservierung wird unter (05  11) 86 31 46 gebeten. Beginn ist um 15.30 Uhr im „Café Korthaus“ in der Garkenburgstraße 46.

… lädt Enercity am Sonnabend zu „Feuer und Wasser – Jahrmarkt der Nostalgie“ ein. Die Veranstaltung bietet eine Mischung aus Kleinkunst, Varieté, Comedy und Musik und beginnt um 18 Uhr auf dem Freigelände des Aqualaatziums, Hildesheimer Str. 118 in Laatzen. Der Eintritt kostet 5 Euro, die Abendkasse öffnet um 17 Uhr.

…bietet der Spielzeugmarkt am Sonntag neues und gebrauchtes Spielzeug. Geöffnet von 11 bis 16 Uhr, im Großmarkt Am Tönniesberg 16. Der Eintritt kostet 4,50 Euro für Erwachsene, für Kinder bis zwölf Jahre kostenlos.
… wird der Lehrercup am Sonnabend von 12 bis 19 Uhr mit einer Drachenbootregatta auf dem Maschsee ausgetragen.

… feiert der Zoo Hannover bis Sonntag die kanadischen „Goldrush-Days“ – unter anderem mit Bullenreiten und Lassowerfen.

sam

Aus der Stadt Autobahnen in Hannover stoßen an Kapazitätsgrenze - ... und jetzt zu den Staumeldungen

Die Autobahnen im Raum Hannover stoßen schon wieder an ihre Kapazitätsgrenze. Planer rechnen sogar mit weiter steigendem Verkehrsaufkommen und empfehlen einen weiteren Ausbau der A2 und A7.

Bernd Haase 01.09.2013

In den vergangenen drei Monaten hat Hannover den trockensten Sommer seit 1959 erlebt. Seit dem 1. Juni lediglich rund 102 Liter Regen pro Quadratmeter. Am kommenden Sonntag, 1. September, beginnt für die Meteorologen bereits der Herbst.

Mathias Klein 30.08.2013
Aus der Stadt Inkasso-Unternehmen im üstra-Auftrag - 600 Euro Strafe für dreimal Schwarzfahren

Als Schwarzfahrer ertappte Üstra-Kunden erhalten derzeit unliebsame Post: Ein Inkasso-Unternehmen verschickt teils happige Rechnungen für Altfälle. Der Üstra ist die Sache unangenehm. Sie sucht nach einer „Lösung im Sinne der Kunden“.

Bernd Haase 01.09.2013