Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt „Sommernachtstraum“ geht in Ruhestand
Hannover Aus der Stadt „Sommernachtstraum“ geht in Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 05.06.2014
Von Uwe Janssen
Seit 2003 auf der Bühne: „Sommernachtstraum“ mit Puck & Co.. Quelle: von Ditfurth
Hannover

Ende einer Erfolgsgeschichte: Als Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig 2003 für die Landesbühne Niedersachsen Shakespeares „Sommernachtstraum“ in ein Freilicht-Popmusical verwandelten, ahnten sie nicht, dass es ein solcher Dauerbrenner werden würde. Nun, elf Jahre später, geht das musikalische Wort- und Wechselspiel im Wald vor Athen in den Ruhestand. Das gaben die Produzenten von Hannover Concerts am Donnerstag bekannt. „Wir wollten das Stück nicht kaputtspielen“, sagt Geschäftsführer Wolfgang Besemer, der die Herrenhausen-Musicals seit 2010 produziert Deshalb wird der nun auslaufende Fünfjahresvertrag nicht verlängert.

Service

Karten an allen HAZ-Ticketshops, Infos unter shakespeare-herrenhausen.de

Doch weil jedem Ende auch ein Anfang inne wohnt, soll es mit einem frischen Stück weitergehen im Gartentheater. Kunze und Lürig würden nach dem „Sommernachtstraum“, „Kleider machen Liebe“ und „Der Sturm“ gern ein viertes Shakespeare-Stück machen. Aber sie könnten sich auch etwas ganz anderes vorstellen, „Peer Gynt“ ist einer der Favoriten. „Wir wollen etwas machen, das die Leute gut unterhält. Das ist es, was wir können“, sagt Lürig. Die Gespräche mit Hannover Concerts laufen, auch neue Geldgeber sollen geworben werden. Ob es schon 2015 ein neues Stück zu sehen gibt, eines der anderen Shakespeare-Musicals gespielt wird oder ein Jahr Auszeit sein wird, ist völlig offen. Fest steht: Puck und Co werden es nicht sein. Die tanzen vom 1. bis 30. August den letzten Sommer.

Aus der Stadt Unfall auf Berliner Allee - Lkw bleibt an Brücke hängen

Mitten in der Hauptverkehrszeit war die Berliner Allee am Donnerstag vorübergehend gesperrt. Ein Lastwagen war mit seinem Aufliegerkran an einer Bahnbrücke hängengeblieben.

05.06.2014

Hugendubel will seine Filiale in der Ernst-August-Galerie schließen. Noch im Juni soll der Laden dicht gemacht werden.

05.06.2014
Aus der Stadt Tödliche Zusammenstöße auf der A2 - Das sagen HAZ-Leser zu den Autobahnunfällen

Drei Tote, acht Schwerverletzte, stundenlange Vollsperrungen und Staus: Auf der Autobahn 2 zwischen Hämelerwald und Lehrte-Ost haben sich in diesem Jahr schon zahlreiche schwere Unfälle ereignet. Das sagen die HAZ-Leser zur Situation auf der A2.

06.06.2014